Julia Catherine Sander

Ich bin für mich? – Das geht doch besser!

Ich bin für mich, Martin Baltscheit u. Christine Schwarz, Beltz & Gelberg 2011

Julia Catherine Sander

Handlungs- und produktionsorientierte Aufgaben zur Förderung der Auseinandersetzung mit literarischen Figuren

Die Unterrichtsidee fokussiert das Bilderbuch Ich bin für mich von Martin Baltscheit und Christine Schwarz. Baltscheit/Schwarz erzählen von einem Wahlkampf im Reich der Tiere, der im Hinblick auf demokratische Ideale eher ernüchternd verläuft: Der Löwenkönig ist sich seines Sieges erst zu sicher, dann wohl verletzt und beleidigt. Die Herausforderin Maus übt berechtigte Kritik, scheint aber keine gangbare Alternative zu haben. Die Eigen- und Extreminteressen der anderen Kandidaten sind nicht konsensfähig. Und ob der Karpfen als Wahlsieger „ein guter Fang ist und für wen, bleibt offen. Denn auch wenn er mit dem Staudamm eine dem Allgemeinwohl dienende Idee hat, versteht ihn niemand, und Wahlsieger wird er nur, weil sich kein anderer Kandidat mehr findet.
Der inhaltlichen Überzeichnung der tierischen Kandidaten in ihrer Borniertheit entspricht die Überzeichnung der bildlichen Darstellung, die an Karikaturen denken lässt. Sieht man das Bilderbuch als „eine allererste Lektion in Demokratie (s. Buchrücken), handelt es sich um eine düstere. Ich bin für mich hat Eingang gefunden in den Unterricht der Primarstufe, insbesondere im Zusammenhang mit der Allgemeinwohlorientierung des Karpfens sowie einer Hinführung zu Klassensprecherwahlen. Dabei droht die Radikalität der Wahl-Satire jedoch im Sinne einer vereinfachenden Deutung aufgelöst zu werden. Erst wenn deutlich wird, dass die Kandidaten letztlich alle problematisch sind zu selbstbezogen, träge, gewalttätig, unverantwortlich, extrem oder unverständlich wird die Schärfe von Baltscheits Satire offenbar.
Schülerinnen und Schülern der unteren Sekundarstufe ermöglicht die komplexe Bild-Text-Kombination die differenzierte Wahrnehmung der und Auseinandersetzung mit Figurenperspektiven und deren Gestaltung, auch in ihrem Zusammenspiel, durch die sich die Kritik an den Akteuren der Wahl erschließen und reflektieren lässt. Dabei stellt das Bilderbuch Schüler vor die Herausforderung, die satirische Darstellung der Kandidaten als Mittel wahrzunehmen und mit einem offenen, kaum befriedigenden Ende umzugehen. Zugleich ermöglicht das Bilderbuch eben diese Auseinandersetzung mit Offenheit und Polyvalenz und mit dem Mittel der Satire, dazu mit grundlegenden gesellschaftspolitischen Kategorien wie Interessen, Gemeinwohl, Frieden, Freiheit, Selbstbestimmung, Ordnung, Arbeit, Finanzen.
Der Unterrichtsvorschlag zielt darauf, das Erfassen von Figurenkonzeptionen zu fördern durch handlungs- und produktions-orientierte Aufgaben: Die Schüler entwickeln Interviews mit den zentralen Akteuren im Wahlgeschehen des Bilderbuchs sowie eine Neufassung oder -findung von Kandidaten, die die Story zu einem für die Kinder befriedigenden Ende führen könnten.
Die Figuren als Handlungsträger erfassen
Vor der ersten Textrezeption sammeln Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern Überlegungen zu möglichen Bedeutungen des Bilderbuchtitels Ich bin für mich. Zeigen Sie dazu das Buchcover per Folie. Rezipieren Sie dann gemeinsam das Bilderbuch in Form eines Bilderbuch-Kinos (Infokasten) und tauschen Sie erste Eindrücke aus. Geben Sie Ihren Schülern Zeit, die Bild-Text-Kombination in Buchform allein noch einmal zu lesen. Rekonstruieren Sie anhand der Figuren gemeinsam die Story: Ausgangssituation, Wahlkampf, Wahlergebnis. Zur Visualisierung zeigen Sie die groß kopierten Bilder aus dem Buch an Tafel oder Whiteboard und lassen sie von den Schülern während des Rekonstruktionsvorgangs in eine Reihenfolge bringen: Bringt die Bilder in die richtige Reihenfolge und erzählt dabei nach, was im Bilderbuch passiert. Alle Schüler rekapitulieren so den Handlungsverlauf und verknüpfen ihn mit den Figuren als Handlungsträgern. Nach dieser Textsicherung durch bildergestütztes Nacherzählen werden die anfangs gesammelten spontanen Ideen zu einer möglichen Bedeutung des...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

Jetzt gratis Testen!

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Deutsch 5-10 Nr. 64 / 2020

Literarische Figuren

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 5-6
  • Thema: Literatur
  • Autor/in: Julia Catherine Sander