Nicola König

Eine Figur casten

Wie könnte ein geeigneter Schauspieler für die Hauptfigur des Romans aussehen? Die Schülerinnen und Schüler führen u.a. anhand der Bildauswahl ein Casting dafür durch.
Wie könnte ein geeigneter Schauspieler für die Hauptfigur des Romans aussehen? Die Schülerinnen und Schüler führen u.a. anhand der Bildauswahl ein Casting dafür durch., © Fischer KJB; alle Fotos Shutterstock.com: Eh Foto; Soloviova Liudmyla; goodluz; Ben Gingell; Daisy Daisy; VaLiza

Nicola König

Über die Notwendigkeit genauen Lesens

Die Charakterisierung von literarischen Figuren spielt eine wichtige Rolle bei der Auseinandersetzung mit Romanen und Erzählungen. Dabei unterscheidet sich jedoch die private, lustvolle Kinderlektüre häufig von einer schulischen Beschäftigung mit der Romanhandlung. So vertiefen sich Kinder in den Plot und die jeweiligen Figuren, wenn sie einen Roman lesen: Sie lachen, leben und leiden mit ihren Heldinnen und Helden. Intuitiv wissen viele Schülerinnen und Schüler sehr genau, warum sie einen Roman gut und eine Figur überzeugend finden. Ein literarisches Gespräch aber gestaltet sich oft nicht ergiebig, da die Geschmacksurteile noch wenig reflektiert ausfallen.
Dieses Unterrichtsmodell nimmt eine Brückenfunktion zwischen der privaten, lustbetonten Lektüre und einem instrumentellen Lesen ein, das sich besonders auf den Inhalt und die Handlungslogik konzentriert. Auf der Basis von zwei Romanausschnitten nähern sich die Schüler der Charakterisierung einer Figur an. Durch ein Verfahren des Close reading (Infokasten ) erarbeiten sie die Besonderheiten der Figur, die im vorliegenden Fall um die Frage kreist, was eigentlich „normal ist. Motiviert wird dieses genaue, wiederholte Lesen durch die Vorbereitung eines Castings für die Verfilmung eines Romans. Dies setzt nicht nur eine genaue Lektüre und ein Deuten von impliziten Aussagen voraus, sondern auch eine Priorisierung der Eigenschaften der Hauptfigur, die durch Wortlisten unterstützt wird. Da dieser Zugang über das Verfahren des Close reading besonders dazu geeignet ist, eine Figur genauer zu ergründen, ist dieses Unterrichtsmodell auch auf andere Ganzschriften übertragbar. Für die Durchführung ist die Lektüre des ganzen Romans nicht erforderlich.
Was ist eigentlich ein Möchtegern-Versager?
Der 2017 in Deutschland erschienene Roman „Tagebuch eines Möchtegern-Versagers von Luc Blanvillain ist ein Antiheldenroman, der durch seine Komik auch unerfahrenere Leserinnen und Leser überzeugt. So ist der zwölfjährige Nils hochbegabt, wäre aber nichts lieber als „normal und cool. Aus diesem Grund vollzieht er beim Übertritt in seine neue Schule die Wandlung zum Versager: Seine Noten werden schlecht, er legt sich mit Lehrern an und steht in der Familie plötzlich im Mittelpunkt. Da er jedoch unerfahren im Versagen ist, verstrickt er sich immer mehr in Lügen. Das Problem ist, dass er sich in seine Mitschülerin Mona verliebt, die nichts mehr hasst als Lügen. Während die erste Textstelle, mit der sich die Schüler beschäftigen, den Romananfang bildet, ist die zweite dem Ende entnommen. So erfordert die Wandlung der Hauptfigur, ihren Charakter und seine Veränderungen genau zu beschreiben. Während die Handlung ein einfaches Nachvollziehen erlaubt, weist die Figur des Möchtegern-Versagers aufgrund ihrer Selbstironie und Komik einen hohen Sympathiewert auf.
Das genaue Lesen motivieren:
die Lernaufgabe
Konfrontieren Sie zunächst Ihre Schülerinnen und Schüler mit einer Äußerung der Romanfigur Nils, zu der es im Laufe seiner Verwandlung zum Versager kommt: „Um mich zu trösten, stellte ich mir vor, dass eines Tages irgendjemand mein Tagebuch finden und aus meiner Geschichte einen aufwendigen Hollywoodfilm drehen würde. Zum Zeitvertreib malte ich mir das Casting aus. Zeigen Sie dazu das Titelbild des Romans (AB 1 /Folienvorlage 1 ), um darauf aufbauend die Lernaufgabe zu entfalten: Die Schüler sollen die Rolle eines Regisseurs einnehmen und ein Casting für eine Verfilmung vorbereiten, die auf der Romanvorlage bzw. den beiden vorliegenden Textausschnitten beruht.
Da Verfilmungen von Kinder- und Jugendbüchern im Kino sehr präsent und prominent besetzt sind man denke beispielsweise an Als Hitler das rosa Kaninchen stahl (2019) oder die Rico-Oskar-Reihe (20142016) kann leicht ein Lebensweltbezug hergestellt werden, nämlich...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Deutsch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Praxis Deutsch und Deutsch 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Deutsch 5-10 Nr. 64 / 2020

Literarische Figuren

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 5-6