Eva C. Huller

Youtube und sein Suchalgorithmus

Indem die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung selbstlernender Algorithmen von Suchmaschinen kennenlernen, reflektieren sie die Bedeutung der künstlichen Intelligenz für ihren Alltag.
Indem die Schülerinnen und Schüler die Bedeutung selbstlernender Algorithmen von Suchmaschinen kennenlernen, reflektieren sie die Bedeutung der künstlichen Intelligenz für ihren Alltag., © m.mphoto/stock.adobe.com

Eva C. Huller

Die Ergebnisse der Suche verstehen und hinterfragen

Welche Videos werden den Schülerinnen und Schülern bei ihren Suchanfragen angezeigt? Und wie hängt das Ergebnis mit eigenen Präferenzen zusammen? Schülerinnen und Schüler gehen selbstlernenden Algorithmen auf den Grund und nutzen deren Mechanismen für eigene Texte.

Youtube ist für die Schülerinnen und Schüler weit mehr als ein Fundort für Videos, die sie zur Unterhaltung, um sich zu informieren oder um zu lernen, konsumieren. Durch die Möglichkeit von Likes und Kommentaren ist es auch ein Medium des Austausches, für manche gar der Selbstdarstellung sowie -inszenierung. Finden und gefunden zu werden ist für Lernende als Rezipient, gegebenenfalls auch als Produzent sehr wichtig. Wie dies optimiert werden kann und welche Probleme die dahinterstehenden Mechanismen im Bereich selbstlernender Algorithmen aufwerfen, damit befassen sich die Schülerinnen und Schüler in diesem Unterrichtsmodell. Es greift die Erfahrungen der Jugendlichen als Rezipienten, aber auch als Produzenten und Poster eigener Videos auf. Da Youtube zu Google gehört, kann die Videoplattform exemplarisch für das Verhalten der derzeit meistgenutzten Suchmaschine stehen.
Im Sinn einer reflektierten Mediennutzung gemäß der fachübergreifenden KMK-Kompetenzen in der digitalen Welt vom 8.12.2016 (Strategie der Kultusministerkonferenz 2017) lassen sich die Kompetenzen des hier vorgestellten Modells folgenden Kompetenzbereichen zuordnen: Auswerten und Bewerten, Algorithmen erkennen sowie Medien analysieren und bewerten und Medien in der digitalen Welt verstehen und reflektieren.
Domänenspezifisch für das Fach Deutsch wird dies mittels der Auswertung von Erklärvideos, Sachtexten, der Schulung von Visualisierung und mündlicher Darstellung sowie gegebenenfalls anschließender eigener Textproduktion umgesetzt.
Anhand von Sachtexten verschiedener Genres (Videos, Podcast, journalistische Texte) untersuchen die Schülerinnen und Schüler die Hintergründe der ihnen angezeigten Treffer. Dabei lernen sie in altersangemessener Weise die Bedeutung selbstlernender Algorithmen kennen und reflektieren die Bedeutung künstlicher Intelligenz (KI) für ihren Alltag, wenn sie vor diesem Hintergrund die Treffer von Suchmaschinen zu begründen suchen. In einer Vertiefungsphase reflektieren die Lernenden die ökonomische, aber auch die gesellschaftliche und politische Bedeutung die Potenziale wie die Gefahren dieses Prinzips.
Intentionen
In diesem Unterrichtsmodell setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Hintergrund von Youtube auseinander. Sie vertiefen zusammengefasst ihre Fähigkeit, Sachtexte und Informationsquellen verschiedener Medien problemorientiert zu erschließen, und schulen in der anschließenden Präsentationsphase ihre visualisierende und mündliche Präsentationskompetenz.
  • Sie beschreiben und reflektieren ausgehend von eigenen Erfahrungen das Verhalten der Plattform bei Suchaufträgen.
  • Sie werten Videotutorials zum Youtube-Marketing inhaltlich aus und lernen die Funktionsweise der Ergebnisausgabe kennen.
  • Im Bereich der digitalen Kompetenz lernen sie die Algorithmik und das Prinzip des DeepLearning als Grundmechanismen von Suchmaschinen sowie die von Youtube verfolgten Ziele kennen.
  • Sie präsentieren in der Rolle von Youtube-Beratern ihre Ergebnisse.
  • Sie reflektieren ihre individuellen Suchergebnisse und beziehen Stellung: Angeregt durch journalistische Texte setzen sie sich mit den kommerziellen beziehungsweise ökonomischen, ethischen und auch politischen Folgen der Funktionsweise der Suchmaschine auseinander.
  • Dies ist die inhaltliche Basis für eine Schreibaufgabe, in der die Schüler das informierende oder argumentierende Schreiben üben. Sie beschließt die kritische Reflexion algorithmengesteuerter Nachrichtenpräsentation.
Das Unterrichtsmodell verfolgt das Ziel, dass die Lernenden zu kritischen Mediennutzern werden. Zugleich soll aber auch das Motivationspotenzial für...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Deutsch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Praxis Deutsch und Deutsch 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Praxis Deutsch Nr. 283 / 2020

Youtube

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 9-10