Jana Normann

Komma klar mit Youtube!

Jeder kann auf Youtube ein Lernvideo hochladen. Daher gilt es, die Inhalte kritisch zu prüfen.
Jeder kann auf Youtube ein Lernvideo hochladen. Daher gilt es, die Inhalte kritisch zu prüfen., © franz12/stock.adobe.com

Jana Normann

Chancen und Risiken von Lernvideos

Lernvideos stellen kurz und knapp komplizierte Sachverhalte dar. Aber kann man den Inhalten auch vertrauen und eignen sich Erklärvideos zur Vorbereitung auf einen Test? Diese Fragen erörtern Lernende bei der Analyse mehrerer Youtube-Videos zur Kommasetzung.

Lernvideos auf Youtube haben gegenüber dem altbekannten Duo aus Lehrer und Lehrbuch einige Vorteile. Sie sind kürzer als eine Unterrichtsstunde, sie sind oft unterhaltsam, man kann sie stoppen, zurückspulen und dank Internet egal zu welcher Tageszeit und egal an welchem Ort auf einem Smartphone oder Tablet ansehen. Schülerinnen und Schüler, die medienkritisch agieren, wissen, dass es auch eine Kehrseite geben kann. Wenn Lernvideos so schön kurz und knapp komplizierte Inhalte darstellen, wieso ist es dann der Lehrkraft nicht möglich, Kompliziertes kurz und knapp zu unterrichten? Bleiben nicht wichtige Dinge auf der Strecke? Was ist mit den Autoren der Videos? Sind das Experten, haben sie einen Studienabschluss? Kann man ihnen vertrauen? Ist alles, was sie erzählen, korrekt? Und schließlich: Wie viel kann man sich merken, wenn man sich ein siebenminütiges Video anschaut, bei dem parallel Frisur und Klamotten des Moderators analysiert werden, und nebenbei weitere, spannendere Videos von Katzenbabys auf Skateboards locken? Solche Fragen sollte auch der Deutschunterricht thematisieren. Dabei sollte das Internet nicht als „gefährlich oder „böse abgestempelt werden, die Beiträge müssen aber genauer unter die Lupe genommen werden.
Kritische Auseinandersetzung mit fünf Beispielvideos
Dieses Unterrichtsmodell bietet die kritische Auseinandersetzung mit fünf themengleichen Youtube-Videos an. Sie befassen sich alle mit der Kommasetzung und haben gemeinsam, dass sie auf die sogenannten „wichtigen oder „wichtigsten Kommaregeln reduziert sind. Dies erscheint sinnvoll, da beispielsweise der Duden die Kommaregeln der deutschen Sprache auf 13 Seiten darstellt. Dass die „wichtigsten Regeln jedoch teilweise falsch erklärt werden, gibt Anlass, die Videos zu prüfen. So sagt zum Beispiel im Video Kommaregeln und Kommasetzung|musstewissen Deutsch die Moderatorin, dass bei einer Satzreihe kein Komma stehe, wenn eine Konjunktion vorhanden sei. Als Beispiel nennt sie den Satz Lisa steht im Satz und erklärt das Komma. Der Satz ist so weit richtig, ihre Erklärung ist es nicht. Und was sie im Anschluss als Regel festhält, ist falsch. Für „Komma bei Hauptsätzen soll sich der Zuschauer merken: „ohne Konjunktion mit Komma und „mit Konjunktion ohne Komma. Es gibt aber häufig verwendete Konjunktionen, die mit Komma zwischen zwei Hauptsätzen stehen müssen. Dies gilt für denn, aber, doch, sondern und jedoch. Diese Regel wird im Video nicht genannt. Auch in den anderen vier Videos wird dieser grammatikalische Aspekt unzureichend oder gar nicht erläutert. Eine Moderatorin bricht sogar ihre Erläuterungen ab, als sie feststellt, dass sie die Regel spontan nicht erklären kann. Ein Moderator setzt zwar das Komma richtig, kann jedoch nicht zwischen Haupt- und Nebensätzen unterscheiden. Der Nächste erklärt unstrukturiert, ohne Beispiele. Zuletzt werden Hauptsätze mit Kommata angeführt, jedoch ohne auf Konjunktionen einzugehen. Was im Duden oder auch in Lehrbüchern1 steht, wird in keinem der Videos hinreichend dargestellt.
Intentionen
Bei Betrachtung mehrerer Lernvideos zur Zeichensetzung sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass diese zwar anschaulich und hilfreich sein, gleichzeitig aber auch Fehler enthalten können und man sich möglicherweise etwas falsch einprägt. Dementsprechend benennen auch die nationalen Bildungsstandards für das Fach Deutsch grundlegende Kompetenzen im Bereich „Medien verstehen und nutzen. Schülerinnen und Schüler sollen die Informations- und Unterhaltungsfunktion verschiedener Medien unterscheiden sowie deren Intentionen und Wirkungen erkennen als auch bewerten.2 Konkret für das...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Deutsch!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Praxis Deutsch und Deutsch 5–10
  • Intuitive Benutzeroberfläche mit thematischer Struktur und intelligenter Suche
  • Jährlich über 100 neue didaktische Beiträge, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Lesetexte, Bildmaterial, Filmsequenzen, Methodenkarten, Lernplakate, Klausuren und vieles mehr

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Deutsch

Fakten zum Artikel
aus: Praxis Deutsch Nr. 283 / 2020

Youtube

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-9