Fachsprache

Fachsprache

Unterricht Chemie | Ausgabe Nr. 173/2019

Jedes Fach wird durch seine spezifische Fachsprache geprägt. Die chemische Fachsprache weist jedoch zusätzliche Besonderheiten auf, denn sie nutzt Symbole und Begriffe, die zum Beispiel stellvertretend für bestimmte chemische Vorgänge stehen.

Inhaltsverzeichnis
© Foto: Marina Sun/ Shutterstock.com
Fachsprache, Chemische Formeln, Chemische Symbole
Die Tücken der chemischen Fachsprache Wie sag ich's meinem Kinde?
Friedrich+ Kennzeichnung Methode & Didaktik Schuljahr 5-12

Für die nachhaltige Vermittlung von Chemie und für eine Kommunikation über Chemie ist die Verwendung der Fachsprache unerlässlich. Jedoch stellt gerade die sichere Anwendung der Fachsprache für viele Lernende eine große Hürde dar. Häufig weist die verwendete Sprache auf fachlich nicht angemessene Vorstellungen zum Lerngegenstand hin. Der Basisartikel liefert Konkrete Tipps und Anregungen, wie die Begriffsbildung und das Fachsprachenlernen im Chemieunterricht unterstützt werden können.

© Christian Herdt
Teilchenmodell, Reaktionsschema, Molekülformel
Eine - auch fachsprachliche - Herausforderung Von den Formeln zur Reaktionsgleichung
Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 8-10

Der Schritt weg vom mit Wortschema einer chemischen Reaktion hin zur Reaktionsgleichung ist für die Lernenden mit vielen Fehlerquellen verbunden. Auch Chemielehrkräfte unterscheiden in diesem Zusammenhang nicht immer fachsprachlich korrekt zwischen Stoff- und Teilchenebene. In diesem Beitrag wird, ausgehend von typischen fachlich nicht zutreffenden Schülervorstellungen, ein moderner, fachsprachlich zutreffender Weg von den chemischen Formeln für Elemente und Verbindungen bis hin zur fertigen Reaktionsgleichung beschrieben.

© Ruth Bebernik, Dennis Kirstein, Ülkü Türk und Melanie Beese
Spiele, Stoffgemische und Trennverfahren, chemische Fachsprache
Fachsprache im Themenfeld "Stoffgemische und Trennverfahren" spielerisch üben und anwenden TRENNtivity
Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 6-7

Das Themenfeld „Stoffgemische und Trennverfahren“ ist eines der ersten Themen im Chemieunterricht. Um die Fülle von Stoffgemischen und Trennverfahren zu beschreiben, werden passende Fachbegriffe verwendet Vorgestellt wird das Spiel „TRENNtivity“, mit dem fachliche und fachsprachliche Kompetenzen zum Thema geübt werden können. In dem Spiel sollen Fachbegriffe oder Handlungen von einem Spieler erklärt, pantomimisch dargestellt oder gezeichnet und von den Mitspielern erraten werden.

© Claudia Bohrmann-Linde
Elektrolyse, Zinkiodid, Sprachförderung
Sprachfördernde Arbeitsmaterialien mit Wechsel der Darstellungsformen Elektrolyse von Zinkiodid
Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 9-10

Während der Elektrolyse von Zinkiodid kommt es zur Bildung eines grauen Zinkbelags am Minuspol und zur Bildung brauner Iod-Schlieren in der Umgebung des Pluspols. Diese Beobachtung soll mithilfe von zwei Arbeitsblättern ausgewertet werden. Beide Arbeitsblätter sollen in Parnerarbeit bearbeitet werden, damit die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit haben, miteinander über die Bild- und Fachsprache zu kommunizieren. Im Fokus der Arbeitsblätter steht der Wechsel von der Teilchen- zur Stoffebene. 

© Davizro Photography/Shutterstock.com
Chemische Fachsprache, Text-Bild-Kombinationen
Den Fachsprachenerwerb mit Text-Bild-Kombinationen unterstützen Text- und Bildsprache verstehen
Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 11-13

Fachinhalte werden in Schulbüchern stets in einer Kombination aus Text und Bildern angeboten. Strategien zum Erschließen von Informationen aus solchen Kombinationen müssen von den Schülerinnen und Schülern geübt werden. In den vorgestellten Materialien wurden die verwendeten Schulbuchtexte zum einen für die Lernenden umgestaltet. Zum anderen wird eine von den Lernenden selbst zu leistende Umgestaltung vorbereitet. Sogenannte Text-Erschließungsfragen sollen zu einer informationsvergleichenden Bearbeitung der Text-Bild-Kombinationen anleiten.

© Waltraud Habelitz-Tkotz
Energie, Chemische Fachsprache, kumulatives Lernen, chemische Reaktion
Wie kann und soll man mit Lernenden über etwas sprechen, das man nicht definieren kann? Den Energiebegriff kumulativ entwickeln
Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 6-8

Zum Themenbereich „Energetik“ existieren viele sprachliche Stolperfallen, die Lehrenden und Lernenden bekannt sein müssen, damit vorunterrichtliche Vorstellungen z. B. zur Energiegewinnung oder zum Energieverbrauch mit der naturwissenschaftlichen Vorstellung von der Energieerhaltung in Einklang gebracht werden können. In diesem Beitrag wird aufgezeigt, wie solche Stolpersteine durch den gezielten Einsatz sprachsensibler Methoden(werkzeuge) und unter Einbezug geeigneter Experimente minimiert werden können. 

© Christopher Müller und Stefanie Will
Erklärvideos, Modelle, Lösevorgang
Fachkonzepte mit Erklärfilmen entwickeln So sehe ich das!
Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 10-12

Die Produktion eigener Filme stellt eine abwechslungsreiche Lernvariante im Chemieunterricht dar. Dabei trainieren Schülerinnen und Schüler die korrekte Anwendung der Fachsprache entwickeln fachlich stabile Vorstellungen zu dem von ihnen bearbeiteten Themenfeld. Der Magazinbeitrag beschreibt, wie bei der Erstellung eines Film Schritt für Schritt vorgegangen wird, welche technischen Voraussetzungen gegeben und welche Materialien vorhanden sein müssen. Für die Umsetzung geeignete Themenbeispiele werden vorgeschlagen.

© Birger Pistohl
Aufgabe, Chemisches Gleichgewicht, Massenwirkungsgesetz, Additionsreaktion
Blutdruckregelung und chemisches Gleichgewicht
Friedrich+ Kennzeichnung Abitur & Prüfung Schuljahr 11-13

Einer der bekanntesten Arzneistoffe gegen Bluthochdruck ist Nifedin. Nifedin gehört zur Stoffgruppe der Dihydropyridine und wird aus verschiedenen Estern synthetisiert. Die Synthese beruht auf einer reversiblen Reaktion, bei der sich ein dynamischer Gleichgewichtszustand einstellt. Vorgestellt wird eine Aufgabe zum Themenbereich Chemisches Gleichgewicht, Massenwirkungsgesetz und Prinzip von Le Chatelier, die im Chemieunterricht der Sekundarstufe II oder als Klausuraufgabe eingesetzt werden kann.