Rosalie Heinen und Susanne Heinicke

Chemische Zusammenhänge erkennen und vernetzen

Mikroplastik, Nachhaltigkeit, Advanced Organizer
Übersicht zum Thema Mikroplastik, © Rosalie Heinen

Rosalie Heinen und Susanne Heinicke

Das Thema Mikroplastik mithilfe einer Übersichtsgrafik erarbeiten

Bei der Erarbeitung eines Themengebietes im Unterricht sollen Schülerinnen und Schüler die Inhalte nicht nur logisch und linear aneinandergereiht lernen, sondern vielmehr ein vernetztes Wissen aus den Inhalten der Einzelstunden aufbauen.
Am Beispiel Mikroplastik stellen wir die visuelle Begleitung des Lernprozesses durch eine Überblicksgrafik (Abb.1 ) vor, die sich als Advanced Organizer durch die gesamte Themenreihe zieht. Im weiteren Verlauf präsentieren wir einige Möglichkeiten, wie die Überblicksgrafik im Chemieunterricht eingesetzt werden kann.
Wieso visualisieren?
Wir sind visuelle Wesen: Das Gehirn erfasst Bilder deutlich schneller als einen Fließtext. Zudem verinnerlicht man Inhalte, die anschaulich visualisiert werden, ganz anders als einen Textblock. Damit entlasten Visualisierungen nicht nur den Einstieg in ein Thema sie können auch dabei helfen, sich Inhalte besser zu merken und Zusammenhänge klarer zu erkennen. Der Einsatz einer Überblicksgrafik zu dem komplexen Thema Mikroplastik erleichtert auf diese Weise das Verstehen, Erinnern und Reflektieren der vermittelten Inhalte.
Inhalte der Überblicksgrafik
Die Grafik beginnt mit der allgemeinen Einstiegsfrage (Schritt1 ), hinter welchen Begriffen sich Kunststoffe verbergen, z.B. Polyamid, Polyester Polyethylen oder Polyacryl (Abb.2) . Darauf folgt die begriffliche Klärung, wie Mikroplastik definiert wird (Schritt2) und wie Mikroplastik entsteht (Schritt3). Die Schritte3und4 thematisieren die Entstehung von (sekundärem) Mikroplastik und machen bewusst, wie viele Bereiche unseres Lebens bzw. Konsumverhaltens eigentlich an der Produktion beteiligt sind.
Daran schließt sich mit den Schritten5 und 6 die Erarbeitung der Wasserverschmutzung durch Mikroplastik an. Hier wird nachvollziehbar, wie und warum sich das Mikroplastik so stark verbreitet. Dieses Wissen bildet die Grundlage dafür, in den Schritten7 und 8 die Folgen für lebende Organismen, einschließlich uns Menschen, zu erarbeiten.
Den Abschluss bildet Schritt9 mit der Überlegung, wie sich das Mikroplastikproblem reduzieren lässt rein technisch und durch das eigene (Konsum-)Verhalten.
Die neun Aspekte lassen sich je nach Bedarf noch stärker zusammenfassen, beispielsweise für eine Projekt- oder Stationenarbeit.
Ideen zum Einsatz einer Überblicksgrafik
Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Überblicksgrafik didaktisch im Unterricht einzusetzen:
A. Gruppenarbeit
Schülerinnen und Schüler können in Gruppen im Sinne des kooperativen Lernens einzelne Aspekte recherchieren, zusammentragen und anschließend im Klassenverband präsentieren und diskutieren.
B. Stationenarbeit
Die einzelnen Aspekte können jeweils Stationen darstellen, die von jedem Lernenden bearbeitet werden (vgl. Downloadmaterial). Hier bietet es sich an, interaktive Lernanlässe zu schaffen wie bspw. Experimente, Recherche, Lernvideos, Infotexte, die Herstellung von plastikfreien Alternativprodukten oder die Entwicklung von Leitfäden zu umweltfreundlichen Handlungsoptionen.
C. Advanced Organizer
Die Überblicksgrafik kann zu Beginn (oder zum Abschluss der Reihe) als Handout ausgeteilt werden. Als Wandplakat kann sie wie ein roter Faden durch die Reihe begleiten. Hier könnte ein aufgeklebter Pfeil aus Pappe verdeutlichen, wo sich die Erarbeitungsphase derzeit befindet.
D. Konstruktiver Lernbegleiter
Um den Prozess der Themenerarbeitung visuell zu begleiten, kann die Grafik im Laufe der Unterrichtsreihe in Form eines Wandplakats (oder digital auf dem Smartboard) sukzessive vervollständigt werden. Dazu kann eine unvollständige Grafik (vgl. Abb.3 ), die von den Schülerinnen und Schülern bearbeitet werden muss, als Arbeitsblatt an die Klasse ausgeteilt werden. So haben alle Lernenden die Möglichkeit, die Themen zu vervollständigen, Gelerntes einzufügen, den Überblick über die...

Friedrich+ Chemie

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Chemie!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschrift Unterricht Chemie.
  • Umfassendes Archiv mit über 250 didaktischen und fachwissenschaftlichen  Beiträgen, z. B.  Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Bildmaterial,  Filme, Aufgaben, Hintergrundinformation,  u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Chemie

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Chemie Nr. 179 / 2020

Mikroplastik

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht Schuljahr 7-13