Alexander Penderak, Marc Stuckey und Ingo Eilks

Gute Luft, schlechte Luft

Legespiel, Lernspiel, Luft, Klimawandel, Ozonloch
Lernspiel zu Luftqualität, Klimawandel und Ozonloch, © Foto: I. Eilks

Alexander Penderak, Marc Stuckey und Ingo Eilks

Ein Lernspiel zu Luftqualität, Klimawandel und Ozonloch

Das hier vorgeschlagene Spiel wurde gemeinsam von universitären Fachdidaktikern und Lehrerinnen bzw. Lehrern verschiedener Bremer Schulen nach dem Ansatz der Partizipativen Aktionsforschung [1] entwickelt. Die Entwicklung war Teil der Bremer Aktivitäten des EU-Projektes PROFILES, dass sich u.a. einem stärker gesellschaftlich ausgerichteten naturwissenschaftlichen Unterricht gewidmet hat [2]. Grundgedanke des hier beschriebenen Vorhabens war es, die Themen Luftqualität, Klimawandel und Ozonloch mit Hilfe alternativer Methoden für den Unterricht aufzubereiten. Relativ schnell entstand dabei die Idee ein Lernspiel zu konzipieren, das sowohl die fachlichen Inhalte zu den Themen „Treibhauseffekt und Klimawandel, „Smog und Feinstaub und „Ozon und Ozonloch behandelt, als auch die Kompetenzbereiche Erkenntnisgewinnung, Kommunikation und Bewertung berücksichtigt.
Mögliche Einbindung des Spiels
Da das Lernen von ganz neuen Unterrichtsinhalten mit Hilfe von Lernspielen nicht einfach umsetzbar ist, wurde das hier vorgestellte Lernspiel für die Ergebnissicherung entwickelt. Wir haben den Unterricht zur Vorbereitung des Spiels mit der Frage begonnen, was die Schülerinnen und Schüler mit dem Begriff Luftqualität verbinden. Die Assoziationen der Lernenden wurden an der Tafel gesammelt. Die Äußerungen wurden zunächst nicht bewertet oder kommentiert. Hierdurch sollten die Lernenden ermuntert werden, auch ausgefallene Gedanken mitzuteilen. Genannt werden sollten Stichworte wie Ozon, Feinstaub/Staub, Gase in der Luft, wie z.B. Kohlenstoffdioxid und der damit verbundene Klimawandel. Ist dies nicht der Fall, kann die Lehrkraft ergänzen und fragen, aus welchem Zusammenhang entsprechende Begriffe eventuell bekannt sind.
Die fachliche Vorbereitung des Spiels haben wir in einem Gruppenpuzzle durchgeführt. Das hier genutzte Gruppenpuzzle war so angelegt, dass als Stammgruppen Sechsergruppen gebildet werden, in denen jedes Thema doppelt vergeben wird. Dementsprechend gibt es dann in der Unterrichtsrunde pro Gruppe zwei Experten je Thema (vgl. [3]). Die drei Themen des Gruppenpuzzles waren „Treibhauseffekt und Klimawandel, „Ozon und Ozonschicht sowie „Feinstaub und Smog. Das Arbeitsmaterial bestand jeweils aus Texten im Umfang von zwei Seiten und einem Arbeitsblatt, das einerseits den Ablauf des Gruppenpuzzles noch einmal erklärt und andererseits Aufgaben zu den einzelnen Teilthemen enthält. Die Aufgaben gaben den Schülerinnen und Schülern Hilfen bei der Texterschließung. Außerdem wurden wichtige Begriffe in den Texten hervorgehoben. Abbildungen auf den Arbeitsblättern sollten den Lernenden zusätzlich wesentliche Zusammenhänge des Themas verdeutlichen. Nach der Expertenphase erfolgte dann die Vermittlung in den Stammgruppen des Gruppenpuzzles.
Selbstverständlich können auch andere Wege zur inhaltlichen Vorbereitung des Lernspiels benutzt werden.
Das Spiel
Neben Fachwissen zu den Themen „Treibhauseffekt und Klimawandel, „Smog und Feinstaub und „Ozon und Ozonloch beinhaltet das Lernspiel auch Alltags- bzw. Handlungswissen. Als Beispiele seien hierfür die Benutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad gegenüber dem Auto, der Einkauf regionaler Produkte, das Vermeiden von Feinstaubquellen in Wohn- und Schlafräumen oder die Einschränkung körperlicher Aktivitäten bei hohen Ozonwerten genannt. Des Weiteren wurden auch Kompetenzen, wie das Ablesen, Vergleichen und Bewerten von Schadstoffbelastungen der Luft mit Hilfe von Tabellen und Grafiken einbezogen.
Im Spiel sollen Fragen und Aufgaben zu den drei Themen „Treibhauseffekt und Klimawandel, „Smog und Feinstaub sowie „Ozon und Ozonloch bearbeitet werden. Zu jedem Themengebiet wurden Fragen und Aufgaben zu den folgenden Kategorien gestellt: „Wissen, „Untersuchen und „Handeln. Diese fokussieren die Kompetenzbereiche Fachwissen,...

Friedrich+ Chemie

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Chemie

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Chemie Nr. 163 / 2018

Spiele

Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 10-11