Thomas Gerl und German Weber

Zecken – eine lauernde Gefahr

Zecke, Exkursion, Borreliose, FSME
Zecken können bei einer Exkursion schnell zu einer Gefahr werden, wenn sie einen Krankheitserreger in sich tragen., Foto: © Heiko Barth/stock.adobe.com

Thomas Gerl und German Weber

Zeckenhäufigkeit verschiedener Landschaftselemente vergleichen

Während einer Schulveranstaltung kam der berühmte Tierfilmer Jan Haft zu uns ans Gymnasium und stellte unseren Lernenden einen seiner Filme vor. Danach konnten die Kinder ihn nach seinem abenteuerlichen Leben unter Killer-walen, Klapperschlangen und Kragen-bären fragen. Eine Frage ist mir dabei in besonderer Erinnerung geblieben. Lisa aus meiner 6. Klasse wollte von Herrn Haft wissen, was denn das gefährlichste Tier gewesen sei, dem er je begegnete. Der Tierfilmer dachte eine Weile nach und antwortet dann: „Die Zecke! Vor der habe ich am meisten Angst.
Rechtliche Aspekte zum Thema Zecken und Schule
Im bayerischen Lehrplan ist in jedem Schuljahr eine Exkursion in ein einheimisches Ökosystem verpflichtend vorgeschrieben. Mit meiner 5. Klasse gehe ich in ein Grünland, mit der 6. an einen kleinen Bach und mit der 8. in den Wald. Überall könnten die Kinder mit Zecken in Berührung kommen (Abb. 1 ). Vor allem da wir auch in einem FSME-Infektionsgebiet leben, müssen wir dies vor jedem Unterrichtsgang bedenken. Als Biologielehrkraft bin ich verpflichtet, die Kinder und ihre Eltern über die Exkursion und mögliche Gefahren, die dabei auftreten können, aufzuklären. Da die Wahrscheinlichkeit eines Zeckenbisses durch diese Schulveranstaltung erhöht ist, müssen wir Lehrkräfte eine Gefährdungsbeurteilung durchführen und die Eltern vorab informieren. Wir holen uns zudem das Einverständnis ein, eine Zecke und ähnliche Parasiten im Bedarfsfall von ihren Kindern entfernen zu dürfen. Hierfür verwende ich Vorlagen.
Lyme-Borreliose und FSME
Durch diesen notwendigen Hinweis sind viele Eltern und Kinder verunsichert oder haben regelrecht Angst, in die freie Natur zu gehen. Doch wie groß ist das Risiko tatsächlich sich durch einen Zeckenbiss zu infizieren? Ich möchte den Kindern ihre Angst nehmen und bereite die Exkursion mit einer Unterrichtssequenz im Klassenzimmer vor.
Zum Einstieg zeige ich eine elektronenmikroskopische Aufnahme einer Zecke und lasse die Kinder vermuten, um welches Tier es sich handelt. Viele, vor allem Kinder mit Haustieren, kennen dieses Tier, aber nur wenigen ist klar, zu welcher Tiergruppe die Art gehört. Sie erkennen aber schnell: Zecken können nicht zu den Insekten gehören, da sie acht Beine haben. In meiner Klasse wissen einige Kinder, dass auch Spinnen und Weberknechte acht Beine haben, und so kann ich mit meinen Lernenden die systematische Einordnung der Zecken zu den Spinnentieren sichern.
Im Unterrichtsgespräch lasse ich die Kinder über ihre Erfahrungen mit Zecken berichten. Der eine oder andere von ihnen hatte schon einmal einen Zeckenbiss und so kommen wir schnell darauf, dass durch so einen Zeckenbiss für den Menschen gefährliche Krankheiten übertragen werden können. Davon haben schon viele meiner Schülerinnen und Schüler gehört, aber welche Krankheiten das genau sind und wie man sich dagegen schützen kann, wissen sie zum großen Teil noch nicht. Deswegen führen die Kinder in Partnerarbeit einen Rechercheauftrag zu Lyme-Borreliose und FSME durch (AB 1 ). Die wichtigsten Ergebnisse sammeln sie auf Plakaten.
Nach einem gemeinsamen Betrachten der fertigen Plakate stellen wir fest, dass Übertragungen von FSME und Borreliose durch Zecken relativ selten sind und man sich zudem gegen FSME sehr gut durch eine Impfung schützen kann. Auch das Tragen langer, heller und geschlossener Kleidung, zügiges Duschen nach dem Aufenthalt im Freien sowie das möglichst rasche Entfernen einer Zecke nach dem Biss minimieren das Risiko, sich zu infizieren. Im weiteren Unterrichtsgespräch stelle ich den Kindern vor, wie sie Zecken fachgerecht entfernen können (Info). Ich gehe auch darauf ein, warum sie kein Öl oder gar Klebstoff verwenden dürfen. So vorbereitet sind die meisten Kinder beruhigt und freuen sich auf die Exkursion.
Info|Zecken sicher entfernen
Info|Zecken sicher entfernen
Nach einem Zeckenbiss ist es...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Mein Konto

Jetzt weiterlesen mit Friedrich+ Biologie!

  • Digitaler Vollzugriff auf die Inhalte der Zeitschriften Unterricht Biologie und Biologie 5–10
  • Umfassendes Archiv mit über 400 didaktischen Beiträgen, Unterrichtseinheiten, Arbeitsblättern, Grafiken, Filmen,  Aufgaben, praktischen Experimenten u. v. m.
  • Jährlich über 100 neue Beiträge mit Unterrichtseinheiten zu lehrplanrelevanten Themen

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Biologie

Fakten zum Artikel
aus: Biologie 5-10 Nr. 31 / 2020

Plagegeister des Menschen

Friedrich+ Kennzeichnung Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 7-8