Schwimmvögel der Südhalbkugel

Nicht nur in der Antarktis zu Hause

„Eisbären gibt es nur in der Arktis, Pinguine nur in der Antarktis.“ Dies trifft nur im direkten Vergleich beider Pole zu, denn Pinguine gibt es auch über die Antarktis hinaus! So sind einige Arten regelmäßige Besucher der Küsten von Neuseeland, Australien, Südafrika und weiterer Länder.

Pinguine – Eine spannende Tierart, um über Arbeitsblätter eine Tierbeschreibung in Klasse 5 und 6 anzulegen
Pinguine an sonnigen Küsten? Das ungeahnt ausgedehnte Vorkommen der Pinguine weckt Neugier bei Forscher- und Schülergruppen. Foto: © Joseph/stock.adobe.com

Pinguine sind keine Flieger. Ihre Flügel sind klein und verdickt, ihre Federn kurz. Ihre gestauchten Beine liegen weit hinten. Den Luftweg können sie also nicht nutzen. Auch an Land bewegen sie sich durch ihren schwankenden Gang selten schneller als 2,5 km/h. Unter Wasser führen ihre zu Flossen umgestalteten Flügel und ihr stromlinienförmiger Körper hingegen zum Erfolg. Beim Tauchen erreichen Kaiserpinguine eine Geschwindigkeit von bis zu 18 km/h. Eselspinguine schaffen sogar bis zu 27 km/h. Kein Wunder also, dass sich diese Vögel, trotz fehlender Flugkünste, auch außerhalb der Antarktis angesiedelt haben. Ihre besondere Anatomie und ihr überraschendes Verbreitungsgebiet eignen sich besonders für eine Tierbeschreibung in Klasse 5 und 6. Arbeitsblätter können dabei helfen.

Das weite Reich der Pinguine

Pinguine leben in den offenen Meeren der Südhalbkugel. Meist brüten sie in Kolonien auf dem Eis, im Packeis oder an felsigen Küsten. Weil sie so flexibel sind, liegen ihre Brutgebiete auch außerhalb der Antarktis (siehe Tabelle). So sind einige Arten in Patagonien zu finden, während andere auf den Falklandinseln und sogar auf Tasmanien brüten. Die Galápagos-Pinguine, eine Art der Brillenpinguine, waren besonders pionierfreudig. Sie leben auf den Galápagos-Inseln und somit auf Höhe des Äquators. Es ist die einzige Pinguinart, die wir auch auf der Nordhalbkugel finden können.

Wo kommen welche Pinguinarten vor?

Pinguinart

Vorkommen/Brutgebiet

Zwergpinguine

an den Küsten Neuseelands, Australiens, Tasmaniens

Kaiserpinguine

im südlichen Ozean innerhalb der Packeisgrenzen. 
Brutgebiete: Auf Meereis am Rand der Antarktis

Adeliepinguine

im Wasser in Packeisgebieten. 
Brüten auf Felsen am Rand der Antarktis

Humboldtpinguine

an der Pazifikküste von Peru und dem nördlichen Chile 

Magellanpinguine

an den felsigen Küsten der Falklandinseln, in Chile, Argentinien, Uruguay und teilweise auch im Süden Brasiliens

Brillenpinguine

an der afrikanischen Westküste und auf den Inseln von Angola, auf den den Pinguininseln Namibias und an der südafrikanischen Ostküste bei Natal, auf den Galápagos-Inseln

Goldschopfpinguin

Brutgebiete: subantarktische Inseln des Indischen Ozeans und des Atlantischen Ozeans, nördlich der Packeisgrenze. Mindestens eine Brutkolonie auf der antarktischen Halbinsel

Eselspinguine

größte Brutkolonien auf den Falklandinseln, auf Süd-Georgien und auf den Kerguelen

Gelbaugenpinguine

nur an den Küsten im südlichen Neuseeland und auf den vorgelagerten Insel

Die Pinguine und der Klimawandel

Der Klimawandel beeinflusst auch das Leben der Pinguine. Durch die globale Erwärmung schmilzt das Meereis der Antarktis. Dadurch verlieren Pinguine nicht nur zunehmend Lebensraum, sondern finden auch weniger Nahrung. Einige Populationen haben als Folge ihren Lebensraum bereits deutlich verschoben. An ihre Bedrohung durch den Klimawandel erinnert der Welt-Pinguin-Tag am 25. April. Es ist das Datum, an dem sich die Adeliepinguine jedes Jahr für die gemeinsame Wanderung zum Brutplatz treffen  auf den Tag genau und immer am selben Treffpunkt.

Biologie 5–10 Nr. 12/2015 Polarforschung hautnah

Ganz hoch, ganz groß, sehr kalt oder heiß: Extreme oder extreme Lebensräume wie die Wüste oder wie hier die Polarregionen faszinieren Schülerinnen und Schüler (und die meisten Menschen).

39,40 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Wissenschaft hautnah

Die Lehrerin Jean Pennycook verbringt seit Jahren den antarktischen Sommer (November bis Februar) bei einer Pinguinkolonie. Dabei steht sie gleichzeitig Schulen aus aller Welt in Kontakt. Diesen berichtet sie vor allem vom Nestbau und der Entwicklung der Jungen. Das Projekt „Penguin Science“ beginnt immer Mitte November. Passend dazu gibt es im Internet einen Videoclip. In diesem stellt die Lehrerin sich und ihre Arbeit vor. Auch gibt es auf der Internetseite beantwortete Fragen von Kindern sowie fertige Unterrichtsbausteine.

Pinguine für die Tierbeschreibung in Klasse 5 und 6

Das Projekt lässt sich in Form eines selbst erstellten Forschertagebuchs in den Unterricht der Klasse 5 und 6 einbeziehen. Informationen für eine Tierbeschreibung der Pinguine sowie zur Antarktis und der aktuellen Forschung finden die Lernenden im Internet. Zur Unterstützung können Arbeitsblätter gereicht werden. Das kostenlose Arbeitsblatt enthält bereits Arbeitsaufträge und nützliche Links für die Recherche. Darüber hinaus eignet sich der Einsatz von Moderationskarten. Auf diesen können die Lernenden ihre Leitfragen notieren. Angebracht an der Tafel sind sie eine echte Strukturierungshilfe.


Verwandte Inhalte

Zusammen etwas für die Natur erreichen

Artenschutz als Teamarbeit

Klimawandel erklärt

Warum wird es auf der Erde wärmer?

Fakten zum Artikel
Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 5-6
  • Thema: Zoologie
  • Autor/in: Astrid Wasmann/Monika Kallfelz/Redaktion
Biologie 5–10 Nr. 12/2015 Polarforschung hautnah

Ganz hoch, ganz groß, sehr kalt oder heiß: Extreme oder extreme Lebensräume wie die Wüste oder wie hier die Polarregionen faszinieren Schülerinnen und Schüler (und die meisten Menschen).

39,40 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Stationen und Lösungen Experimentierwerkstatt Polarforschung

Dieses Arbeitsheft bietet eine umfassende Zusammenstellung von Aktivitäten rund um die Polarforschung, wobei diese einen Zugang zu möglichst offenem Experimentieren ermöglichen. Die Stationen greifen einzelne Aspekte auf und fordern die Schülerinnen und Schülern dazu heraus, sich aktiv mit der Thematik auseinanderzusetzen.

14,90 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Unterricht Biologie Nr. 335/2008 Klimawandel

Diese Ausgabe von Unterricht Biologie versucht, einen Überblick über biologische Folgen des Klimawandel zu geben. Die verschiedenen Beispiele knüpfen an ökologische Unterrichtsthemen an: Lebensräume, Umweltfaktoren, Biodiversität.

16,50 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen