Lebensraum

Bei Müllers ist es ordentlich und Meiers haben Gäste

Die Mystery-Methode fördert das kooperative Lernen und das vernetzende Denken - und macht den Schülerinnen und Schülern sogar noch Spaß. Entdecken Sie das Biologie-Mystery für die Sekundarstufe I zu einem Mitbewohner in unseren Gärten: dem Igel.

Ein Mystery für den Biologie-Unterricht.
Mystery für den Biologie-Unterricht: Die Lebensweise des Igels. Foto: Alexas_Fotos; pixabay.com

Dieses Mystery besteht aus nur wenigen Kärtchen und ist thematisch für den Einsatz in der frühen Sekundarstufe I geeignet. Es dient auch dazu, die Methode bei den Schülerinnen und Schülern einzuführen, da die Karten so groß sind, dass sie im Plenum gemeinsam an der Tafel angebracht, geordnet und besprochen werden können. Auf den Kärtchen befinden sich Hinweise zur Lebensweise und zum Lebensraum des Igels, aber auch zu zwei verschiedenen Gartentypen, dem ordentlichen und dem naturnahen Gartentyp. Eine Einbindung in unterschiedliche Themenkreise der Biologie, wie z.B. „Tiere und Pflanzen in meiner Umgebung“, „Überwinterung“ oder „naturnahe Lebensräume“ ist möglich.

Igel als Biologie-Mystery? 

Im Unterricht selbst wird zunächst die Leitaussage „Bei Müllers ist es ordentlich und Meiers haben Gäste.“ an die Tafel geschrieben. Dann wird im Plenum diskutiert, was diese Aussage bedeuten könnte. Den Schülerinnen und Schülern wird von der Lehrkraft erläutert, dass die Erklärung der rätselhaften Leitaussage sich aus den Informationen auf den Kärtchen ergibt. Nun wird ein erster Schüler oder eine erste Schülerin gebeten, ein einzelnes Kärtchen zu ziehen und laut vorzulesen. Danach befestigt er oder sie das Kärtchen mit Klebepads oder Magneten an der Tafel. Jetzt darf der nächste Schüler oder die nächste Schülerin eine Karte ziehen, vorlesen und anbringen. Nach und nach erfolgt dieses mit allen Kärtchen. Gemeinsam überlegen die Schülerinnen und Schüler, wie die Kärtchen am besten gruppiert werden sollen. Die Gruppierungen werden mit Überschriften versehen und es werden Querverbindungen zwischen den Gruppen gesucht und mit Pfeilen visualisiert. Die Erklärung der Leitaussage wird sich im Verlaufe dieses Vorgehens ergeben: Igel brauchen einen naturnahen Lebensraum, also einen „unordentlichen“ Garten.

Fachbuch
9 rätselhafte Fälle für den Biologieunterricht Mysterys im Biologieunterricht

Trotz vieler positiver Erfahrungen im Fach Geographie ist die Mystery-Methode im Biologieunterricht noch weitgehend unbekannt. Dieses Buch schafft Abhilfe!

24,95 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Ergebnis vom Biologie-Mystery

Die aus dem Mystery gewonnene Erkenntnis kann Ausgangspunkt für weitere Unterrichtsinhalte werden, z. B. eine Internetrecherche über Igel. Man kann sich aber auch darauf beschränken, das Mystery als kurze Einführung in die Methode anzuwenden. Die Schülerinnen und Schüler haben so die Grundprinzipien „In-Beziehung-bringen“ und „Vernetzen von Einzelinformationen“ in praktischer Anwendung in der Großgruppe erlebt und sind befähigt, dies nun in Kleingruppen und mit mehr Kärtchen durchzuführen.


Weitere Inhalte

Mystery-Kärtchen zum Download

Ökologischen Geheimnissen auf der Spur

Neue Mysterys im Biologieunterricht

Gestalten Sie selbst ein Mystery

Ein Mystery selbst erstellen? Die 10 besten Tipps!

Fakten zum Artikel
Unterricht (45-90 Min) Schuljahr 5-6