MedienBox Chemie

QR-Codes, Lernhilfen
Hilfen und Übungen mithilfe von QR-Codes bereitstellen, © Sebastian Zacharias und Michael Schroeder

Hilfen und Übungen mithilfe von QR-Codes bereitstellenSebastian Zacharias und Michael Schroeder

Welcher Lehrer/welche Lehrerin kennt nicht den Aufwand, Hilfekärtchen, Lösungen und Tipps zu einer Lernaufgabe zu kopieren und passend auszuschneiden. Mithilfe eines Smartphones oder eines Tablets lassen sich solche Helfersysteme schülernah und mit überschaubarem Arbeitsaufwand für die Lehrkraft realisieren. In diesem Beitrag möchten wir den Einsatz von QR-Codes als Alternative zu klassischen Hilfekarten aus Papier vorstellen. Dabei macht man sich zunutze, dass Quick Response-Codes (QR-Codes) nicht nur als Verlinkung dienen, sondern auch direkt Speicherort für Daten sind, die mithilfe einer Smartphone-Kamera ausgelesen werden können. Als Informationen können so zum Beispiel eine URL (Verlinkung) oder ein kurzer Text bereitgestellt werden also auch die Texte und Impulse, die man sonst auf einer Hilfekarte notieren würde. Auch eine kleine PDF-Datei oder ein kleines Bild können hinterlegt werden. Ein wesentlicher Vorteil dieser Alternative: Über einen QR-Code können die Tipps, Hilfen und Lösungen einfach und platzsparend in den Arbeitsmaterialien selbst integriert werden. Da Schülerinnen und Schüler diese Hinweise gezielt mit einem Smartphone auslesen können, stehen ihnen Impulse, Lösungen oder Hilfen selbstbestimmt zum passenden Zeitpunkt der Bearbeitung zur Verfügung (Abb.1 ).
Gestaltung von Arbeitsmaterial mit QR-Codes
QR-Codes können online mithilfe diverser Webseiten generiert werden, welche dann den QR-Code als Bild (jpg-Format) zur Verfügung stellen. Alternativen dazu stellen Programme dar, die das Erstellen eines QR-Codes auch offline übernehmen können (Kasten1).
1|Auswahl zu QR-Code-Generatoren
Man öffnet die Webseite oder das Programm, wählt aus den Rubriken Verlinkung, Text, PDF oder Bild aus, je nachdem, welche Information man über den QR-Code vermitteln will, trägt die Verlinkung oder den Text ein bzw. lädt die Datei hoch und klickt auf „Code generieren. Die so erstellten QR-Codes können dann direkt als Graphikdatei in das Arbeitsmaterial eingefügt werden. Damit Schülerinnen und Schüler die kodierte Information mit Hilfe ihrer Smartphones auslesen können, muss möglicherweise eine QR-Scanner-App installiert werden. (Bei aktuellen Smartphones entfällt dies, da eine entsprechende App bereits in das Betriebssystem integriert ist.) Eine Auswahl solcher QR-Scanner ist in Kasten2 zu finden.
2|Auswahl kostenloser QR-Code-Scanner
2|Auswahl kostenloser QR-Code-Scanner
Android-Betriebssysteme:
QR Droid Code Scanner QR code scanner
IOS-Betriebssysteme:
Quick Scan Pro QR & Strichcodescanner
QR Code Scanner
Um die Nutzung von textbasierten QR-Codes reibungslos einzusetzen, empfiehlt es sich, möglichst kurze Texte zu wählen. Manche Apps haben Schwierigkeiten bei der Anzeige längerer Texte. So ist es sinnvoll, Impulse und Lösungen in Textform mit nicht mehr als 450 Zeichen zu erstellen, da die Anzeige sonst nicht unbedingt auf jedem Smartphone gelingt. Weitere Informationen über QR-Codes finden sich unter [1], wertvolle Anregungen und vorbereitete Hilfekarten über QR-Codes in [2].
QR-Codes als Hilfe- oder Impulskarten
Wie bereits erwähnt, können QR-Codes problemlos als Hilfen in Versuchsanleitungen, beim Stationenlernen oder auf ganz normalen Arbeitsblättern eingesetzt werden (s. Material1 ). Neben dem Einsparen von Papier und Kopierarbeit und der so vermiedenen Zettelwirtschaft sind die Hilfen nicht direkt lesbar, sodass die Art der Hilfe nicht vorschnell erkannt wird. Durch die Entkopplung von Hilfsmaterialien und Arbeitsmaterialien entsteht zudem eine höhere Flexibilität bei der Gestaltung von individuellem Unterrichtsmaterial. Ein weiterer Vorteil dieser digital vermittelten Impulse...

Friedrich+ Deutsch

Sie sind bereits Abonnent?

Jetzt anmelden und sofort lesen

Jetzt ganz einfach mit F+ weiterlesen

  • 30 Tage kostenloser Vollzugriff
  • 5 Downloads gratis enthalten

30 Tage kostenlos testen

Mehr Informationen zu Friedrich+ Biologie

Fakten zum Artikel
aus: Unterricht Chemie Nr. 167 / 2018

Intelligentes Üben

Friedrich+ Kennzeichnung Praxis Schuljahr 8-10