Herz und Kreislauf

Blutkreislauf des Menschen

Mit dem Arbeitsblatt klären die Schülerinnen und Schüler den Begriff Blutkreislauf und erarbeiten seine Funktion als Versorgungs- und Entsorgungssystem für die Atemgase.

Blutkreislauf Arbeitsblatt
Das Blut kehrt nach einem Durchlauf durch das Adersystem des Menschen an seinen Ausgangspunkt zurück. © peterschreiber.media - stock.adobe.com

Das Wort Blutkreislauf bezeichnet die wissenschaftlich erkannte Tatsache, dass das Blut nach einem Durchlauf durch das Adersystem wieder an seinen Ausgangspunkt zurückkehrt. Das Blut bewegt sich also nicht hin und her. Der Blutkreislauf hat vielfältige Aufgaben: die Verteilung von Atemgasen, Nährstoffen, Botenstoffen, Abfallstoffen und Wärme. Versorgung und Entsorgung sind dabei gleich wichtig. Als Versorgungs- und Entsorgungssystem für die Atemgase ist er zwischen Atmungsorgane (Lunge/Kieme/Haut) und Geweben der Organe eingeschaltet. Mit dem Blutkreislauf-Arbeitsblatt bauen Schülerinnen und Schülern Alltagsvorstellungen ab und wissenschaftliche Erkenntnisse auf.  

Darstellung des Blutkreislaufs in Lehrbüchern fördert Alltagsvorstellungen

Die bekannten Darstellungen des Blutkreislaufs fördern bei den Schülerinnen und Schüler in der Sek. I folgende Vorstellungen:

  • Der Mensch hat einen, zwei oder viele Blutkreisläufe.
  • Blut versorgt den Körper mit Sauerstoff.
  • Das Herz belädt das Blut mit Sauerstoff und verteilt es.

Die Schülerinnen und Schüler haben zwar eine Kreislaufvorstellung, aber zur Versorgung mit Blut fließt das Blut in die Organe und Zellen hinein. Der Übergang von der Arterie zur Vene wird ausgeblendet. Das Herz gilt als das Zentrum des Kreislaufs, das einmal durchlaufen wird. Für viele Lernende gibt es eine extra Lungen-Herz-Leitung für die Atemgase, besonders für den Sauerstoff. Das Herz ist somit der Ort der Beladung des Blutes mit Sauerstoff.

Friedrich Plus Deutsch

Ihr kostenloser 30-Tage-Pass für alle -Artikel + 5 Downloads:

Anmelden

Alltagsvorstellungen zun Blutkreislauf zum Lernen nutzen

  • Verfolgt man dann den Blutumlauf in einem Kreislaufschema (aus angeblich zwei Kreisläufen), so stellt man folgendes fest: In Wahrheit gibt es nur einen einzigen Kreislauf, bei dem das Herz allerdings zweimal passiert wird. Das Blut fließt während eines Durchlaufs durch den Kreislauf einmal durch die rechte und einmal durch die linke Herzhälfte. Es handelt sich also um Teile des einen ungeteilten Kreislaufs. Die beiden Teile des Kreislaufs werden daher besser als Schleifen oder Teilkreislaufe bezeichnet.
  • Nimmt man anstelle des Herzens die Verbindungen zwischen der Lunge und den anderen Organen des Körpers in den Blick, ergibt sich ein einfacher Kreislauf. Hier stehen nicht die Teilkreisläufe der Lunge und des Körpers im Vordergrund, sondern Versorgungs- und Entsorgungsleitungen. Wird anschließend das Herz zwischen die Versorgungs- und Entsorgungsleitungen geschaltet, dann wird deutlich, dass das Herz aus zwei zusammengelagerten Pumpen besteht. Die einzige Aufgabe des Herzens ist, das Blut in beiden Leitungen zu bewegen. Die Tätigkeiten der Pumpen sind aufeinander abgestimmt.

Arbeitsblatt zum Blutkreislauf

Das Thema "Blutkreislauf" kann auf verschiedene Art und Weise im Unterricht behandelt werden. 

Alltagsvorstellungen zum Blutkreislauf nutzen

Beginnend mit den Alltagsvorstellung vom „Zentrum Herz“ kann bei Schülerinnen und Schülern die fachliche Vorstellung zur Versorgung und Entsorgung durch die Bewegung des Blutes aufgebaut werden. Diese Bewegung erfolgt von der Lunge zu den Geweben und von den Geweben zur Lunge. Das Herz mit seinen Pumpfunktionen wird erst erst zum Schluss in dieses Bild eingefügt. Es entsteht so eine angemessene Vorstellung vom Blutkreislauf des Menschen. Die komplexen Verhältnisse im Herzen werden besser durchschaubar.

Sprachfördernde Materialien zum Blukreislauf einsetzen

Generell begegnen Schülerinnen und Schülern beim Thema "Blutkreislauf" vielen Fachbegriffen in einem komplexen Zusammenhang. Mithilfe der sprachfördernden Materialien wird der Aufbau von grundlegendem biologischen Wissen zum Blutkreislauf gewährleistet. Die Materialien zeichnen sich durch die sprachliche Entlastung der Fachinhalte und der Fachtexte sowie durch die Verwendung sprachsensibler Methoden und Hilfestellungen aus. 

Als Blutzellen durch den Körper reisen

Vom Ort der Blutbildung, dem roten Knochenmark, reisen die SchülerInnen mit ihren Spielfiguren durch Arterien und Venen bis ins Herz. Dabei passieren sie Arme oder Beine und verschiedene Organe. Wenn sie auf ihrem Weg Fragen zum Blutkreislauf richtig beantworten und z. B. Erste-Hilfe-Maßnahmen sachkundig demonstrieren, können sie ihre Reise durch den Körper erheblich beschleunigen. Die Reise durch den Körper kann auch als Hörmaterial im Unterricht eingesetzt werden.

Fachnewsletter Biologie

  • Fertige Unterrichtseinheiten
  • Methoden für die Praxis
  • Didaktisches Hintergrundwissen
  • Kostenlos - jederzeit kündbar

Ein Hühnerherz sezieren

Beim Sezieren eines Herzens erforschen die Schülerinnen und Schüler die anatomischen Strukturen. Anstelle von Schweinherzen können im Unterricht besser Hühnerherzen verwendet werden - denn das Sezieren des Hühnerherzens hat viele Vorteile.


Verwandte Inhalte

Alltagsvorstellungen zur Funktion der Schwimmblase finden Sie hier.

Weitere Alltagsvorstellungen von Schülerinnen und Schülern von A wie Abstammung bis Z wie Zufall finden Sie hier.

Fakten zum Artikel
Unterricht (> 90 Min) Schuljahr 7-10
Friedrich+ Biologie Logo

Ihr kostenloser 30-Tage-Pass für alle -Artikel + 5 Downloads:

Anmelden

Fachnewsletter Biologie
Jetzt Newsletter bestellen.

  • Fertige Unterrichtseinheiten
  • Methoden für die Praxis
  • Didaktisches Hintergrundwissen
  • Kostenlos - jederzeit kündbar