Lesestoff für Schülerinnen und Schüler im Homeschooling

Wie Leseförderung auch von Zuhause aus gelingen kann

Vor dem Hintergrund der aktuellen Lage möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihre Schülerinnen und Schüler mit passendem Lesestoff zu versorgen. Bestärken Sie die Kinder darin, dass Lesen schlau macht und versprechen Sie ihnen ein Lese-Abenteuer, das sie auch zu Hause erleben und sogar mit anderen online teilen können.

Jungen haben beim Lesen andere Vorlieben als Mädchen.
Jungen haben beim Lesen andere Vorlieben als Mädchen. Foto: © kaliantye/Adobe Stock

Hier erhalten Sie zwei kostenlose Downloads  mit einer kleinen Fortsetzungsgeschichte auf zwei verschiedenen Leselevels für die Klassen 1 – 3:

Download: Die Verwandlung
Download: Riesenkräfte

Die beiden Geschichten stammen aus unserer Leseheftreihe „Lesen macht schlau!“ (Lesehefte für den Lesestart und Lesehefte für Lesefitness), geeignet für den Anfangsunterricht in der Grundschule. Sie dürfen dieses Material für die Dauer der mit der Corona-Krise verbundenen Schulschließungen gern an Ihre Schülerinnen und Schüler weiterleiten.

Mit Geschichten in neue Welten eintauchen

Für Leseanfänger bedeutet es ein immenses Erfolgserlebnis, wenn sie ihr erstes Buch oder ein Leseheft selbstständig lesen können. Über die Geschichten eröffnet sich ihnen eine neue Welt, der sie sich mit Ausdauer hingeben – vor allem dann, wenn sie darin Themen finden, die aus ihrer Lebenswelt stammen, und Figuren, mit denen sie sich identifizieren können.

Die Lust am Lesen fördern

Lesemotivation kontinuierlich zu fördern, braucht ein Textangebot, das Kinder auf ihrem jeweiligen Leselevel bewältigen können – ein Textangebot, das sie nicht gleich überfordert, sondern die Lust an Geschichten und Bildern anregt, z.B. durch kleine, gut portionierte Texteinheiten mit Fortsetzungscharakter und witzigen Pointen. Lesehefte und Bücher können so zu „Freunden“ werden, die Kindern auch in schwierigen Situationen helfen und sie stärken.

Genderspezifische Vorlieben beachten

Genderspezifische Vorlieben spielen beim Leseangebot eine zentrale Rolle. Jungen interessieren sich für andere Themen und meist auch für andere Textgattungen als Mädchen. Geeignete Sachtexte können ebenso ihr Interesse wecken wie Fantasie- oder Abenteuergeschichten. Jungen zeigen sich in beiden Leseheften als echte Teamplayer, die Verantwortung übernehmen und Konflikte mit Witz und Intelligenz lösen. Und die Mädchen sind nicht nur schlau, sie handeln auch eigenständig und selbstbewusst.

Unser Tipp: Kleine Leseevents veranstalten

Wenn ein Kind aus Ihrer Klasse das Bedürfnis verspürt, anderen Kindern einen kurzen Text aus einem Buch oder unserem Leseheft vorzulesen, unterstützen Sie diesen Wunsch durch kleine Leseevents. Diese können über Skype oder in WhatsApp-Gruppen mit anderen Kindern aus der Klasse geteilt werden. Fragen Sie Ihre Kinder regelmäßig, was sie heute gelesen haben und was ihnen besonders gefallen hat. Zudem eignen sich vor allem Geschichten mit Fortsetzungscharakter, sodass Kinder den Erzählfaden weiterspinnen können, mündlich oder schriftlich. Ein Online-Forum für ihre eigenen Texte oder Lesevorträge einzurichten, ist auf jeden Fall sehr motivierend für die Kinder und stärkt das soziale Miteinander – besonders in Zeiten, in denen sich die Kinder nicht mit ihren Freunden aus der Klasse treffen können.

Feedback zu den beiden Geschichten bitte an holzmann(at)friedrich-verlag.de mit dem Betreff: Feedback: Lesen macht schlau!

Lesen macht schlau! Die neuen Lesehefte, die Kinder zum Lesen motivieren 

Lesen macht schlau! Die neue Leseheftreihe für die Grundschule motiviert Kinder zum Lesen, unterstützt den Leselernprozess und fördert das Textverstehen. Jedes Paket enthält 6 Lesehefte auf einer LesestufeLesehefte für den Lesestart (Paket 1) können bereits im Anfangsunterricht eingesetzt werden, Lesehefte für Lesefitness (Paket 2) variabel bis Ende der Grundschule. 

24,95 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen

Weitere Aktivitäten zur Leseförderung

Der Grundschulverband gibt Tipps, was Lehrkräfte den Eltern für das Lernen ihrer Kinder zu Hause empfehlen können: „Ganz vorne steht das Lesen.“

Die Stiftung Lesen u.a. bieten jede Woche neuen kostenfreien Vorlesespaß an.

Bekannte Kinderbuchautorinnen lesen live im Stream vor:
Mehr Informationen dazu im Börsenblatt