Klett|Kallmeyer präsentiert

Bewegungsspiele und Konzentrationsübungen für zu Hause

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit praktischen Bewegungsspielen und Konzentrationsübungen Abwechslung und Aktivität in Ihren Distanzunterricht bringen und wie Sie Ihren Schülerinnen und Schülern das Lernen und Arbeiten zu Hause erleichtern.

Lachendes Kind mit Bleistift
Foto: ©S.Kobold/stock.adobe.com

Fällt es vielen Schülerinnen und Schülern schon schwer, im regulären Schulunterricht die Konzentration aufrecht zu erhalten, so wird dieses Unterfangen in der aktuellen Situation fast zum Ding der Unmöglichkeit. Während draußen die Sonne von einem strahlend blauen Himmel herabscheint, sitzen die Kleinen im elterlichen Wohnzimmer und lösen Arbeitsblattaufgaben, die ihnen der Lehrer oder die Lehrerin per E-Mail zugeschickt hat. Am anderen Ende des Tisches hat Mama den strengen Blick aufgesetzt. Oje!

Auf die richtige Nutzung der Pausen kommt es an

Die derzeitige Krise macht uns allen zu schaffen, insbesondere Kindern im Grundschulalter, die ihrem Bewegungsdrang auf irgendeine Weise Luft verschaffen müssen. Denn Schulpflicht oder elterliches Fürsorgebewusstsein hin oder her: Wenn der Kopf dicht macht und die Konzentration fehlt, kann auch das Lernen nicht gelingen. Dabei ist es wichtig, Arbeitsphasen richtig zu dosieren und durch Pausen zu unterbrechen, die nicht durch bloßes Abschalten geprägt sind, sondern durch das richtige Maß an Abwechslung und Aktivität. 

Klasse(n)Spiele für zu Hause

Eine echte Unterstützung bieten hier die Bände „Bewegung“ und „Wahrnehmung und Konzentration“ aus der Reihe „Klasse(n)Spiele“. Beides sind Spielesammlungen für den Unterricht, die sich jedoch nicht nur in der Schule sondern teils auch in den eigenen vier Wänden ganz praktisch umsetzen lassen. So bieten Sie Ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Pausen auf sinnvolle Weise mit Spaß und Kreativität zu füllen – per Videokonferenz mit den Lernenden oder angeleitet durch die Eltern.

Vier Spielideen für den sofortigen Einsatz zum Download

  1. Das Spiel „Riese und Zwerg“ sorgt für Auflockerung durch Bewegungswechsel. Die Kinder trainieren ihre Feinmotorik, indem sie die Tagesabläufe eines Riesen und eines Zwerges pantomimisch nachspielen.
     
  2. „Pferderennen“ fördert die Reaktionsschnelligkeit und die Konzentration gleichermaßen, durch Klatschen und das Nachahmen unterschiedlicher Bewegungen.
     
  3. Bei „Rate mal“ erraten die Schülerinnen und Schüler anhand eines kurzen Textes Tiere und malen sie anschließend.
     
  4. Bei „Fünf Finger“ trainieren die Kinder ihre Sprachvielfalt, Wahrnehmung, Konzentration und Feinmotorik, indem sie mit den Fingern eine Geschichte nachspielen.

Die vier Spielideen aus der Buchreihe Klasse(n)Spiele erhalten Sie hier zum Download:

Kostenloses Downloadmaterial: Klasse(n)Spiele (PDF)
Erfahren Sie hier mehr über die Buchreihe Klasse(n)Spiele


Noch mehr bewährte und neue Spiele für jede Gelegenheit:

Klasse(n)Spiele Bewegung

Eine flexible Spielesammlung für Lehrkräfte, die in den Klassen 1-6 unterrichten und neben Bewegung auch jede Menge Spielspaß ins Klassenzimmer bringen möchten. Die perforierten Karteikarten können herausgetrennt und mit in den Unterricht genommen werden.

18,95 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen
Klasse(n)Spiele Wahrnehmung und Konzentration

Ob als Buch oder Kartei: Eine flexible Spielesammlung für Lehrkräfte, die die Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit ihrer Schüler/innen stärken möchten. Mit ca. 40 Arbeitsblättern zum Download für einen schnellen Einsatz der Spiele.

18,95 EUR Preise jeweils zzgl. Versandkosten

Produkt ansehen