Digitale Schule

Seit Mai 2019 ist der Digitalpakt Schule in Kraft. Der Ausbau der digitalen Infrastruktur an Schulen läuft bisher eher zögerlich. Doch Corona zeigt jetzt die Stärken und Schwächen der Schule gnadenlos auf. Wird Hybridunterricht eine Option für zukünftiges Lernen sein?

Vor allem die Technik soll es jetzt erstmal richten: Alle Schulen sollen schnelles Internet bekommen, alle Lehrkräfte Dienstcomputer, alle Schüler und Schülerinnen einen preiswerten Internetzugang zuhause und Leihgeräte, so sie keinen eigenen PC haben. In der Krise musste die Frage beantwortet werden, wie Schule überhaupt stattfinden kann, wenn Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler sich nicht begegnen können. Hier war die digitale Technik die Lösung der Stunde und hat eine laufende Entwicklung beschleunigt. Doch allein in WLAN, Tablets & Co. zu investieren, reicht nicht. Technik ist kein Selbstzweck, sondern Mittel zum Zweck - um Wissen zu vermitteln und in Kontakt zu bleiben. Wie wichtig Schule als Sozialraum ist, wurde gerade in den vergangenen Wochen und Monaten uns allen bewusst.

Auch die Rolle der Schule als Ort des Lernens wird sich verändern und wir sollten uns den Fragen stellen: Brauchen wir eine neue Lernkultur, die zum Beispiel die Schülerinnen und Schüler stärker in den Mittelpunkt stellt? 

Was wir derzeit auf jeden Fall lernen ist, wie wichtig die Bedeutung des Bildungsorts Schule ist.

 

Newsletter Digitale Schule

Jeden Monat die neusten Beiträge aus bildung+ rund um Medienkompetenz, Medieneinsatz im Unterricht, digitale Schulentwicklung und Technologien.


  • Inspiration aus der Praxis
  • Trends & Standpunkte
  • Kostenlos und jederzeit kündbar