Naturwissenschaftliche Klassenfahrten

Los, fass es an!

Tiere hautnah

Auf insgesamt 33 Hektar begrüßen über 18.600 Tiere die Besucher des Berliner Zoos. Er gehört zu den artenreichsten zoologischen Gärten der Welt und war mit der Gründung im Jahr 1844 der erste in Deutschland. Der Zoo bietet für jede Jahrgangsstufe unterschiedliche Themen und Projekte an. Dabei legen die Tierexperten neben der fachlich-biologischen Ausrichtung auch viel Wert auf soziale und emotionale Erfahrungen, damit die Schüler einprägsame naturwissenschaftliche Kenntnisse sammeln. Für die Klassen 5 und 6 wird zum Beispiel der Unterschied zwischen Haus-, Nutz- und Wildtier sowie ihre unterschiedlichen Bedürfnisse erklärt.

Das Elefantentor des Berliner Zoo
Wikimedia Commons/ Taxiarchos228 Wikimedia Commons/ Taxiarchos228

Die älteren Schüler der Stufen 7 bis 8 lernen alles Wissenswerte über das Sozialverhalten und die Kommunikation der Tiere. Die älteren Jahrgänge erforschen zudem die Evolution des Menschen und welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Tierwelt hat. Oberstufenschüler werden in die Grundlagen der Verhaltensforschung eingeführt oder erfahren, welche Strategien Tiere anwenden, um sich an extreme Lebensräume anzupassen.

Ganz gleich ob Tierwelt, Mathematik, Physik, Chemie oder Technik. Berlin punktet mit einem reichhaltigen Angebot an naturwissenschaftlichen Lernorten, die eine sinnvolle Gestaltung für Klassenfahrten in jeder Jahrgangsstufe ermöglichen. Berlin ist eben eine Reise wert.

Seite: