Berlin

Berlin ist das Klassenfahrtsziel in Deutschland. Die Hauptstadt der Bundesregierung bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten und anschauliche Bildungsprogramme. Aber auch der Terror und der Schrecken des Nationalsozialismus sind hier noch deutlich zu spüren. Eine Klassenfahrt nach Berlin sensibilisiert die Schülerinnen und Schüler für nationalistische Tendenzen, sorgt im entspannteren Nachmittagsprogramm aber auch gleichzeitig für eine lockere Atmosphäre und viel Unterhaltung in der multikulturellen Weltmetropole.  

Eine Lichtinstallation, die das Wort Berlin zeigt.
Foto: Levin/Unsplash

Neue Synagoge (Berlin), Kuppel
© Foto: Ansgar Koreng / CC BY-SA 4.0
Jüdisches Leben und Antisemitismus Spurensuche in Berlin

Die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße mit der goldenen Kuppel ist heute wieder ein Blickfang. Viele für Juden bedeutende Orte und Traditionen wurden dagegen zerstört und sind verschwunden. Die Geschichte der Juden in Berlin und in ganz Deutschland war bereits lange vor dem Holocaust durch Diskriminierung, Vertreibung und Pogrome geprägt. Wie lenkt man während einer Klassenfahrt nach Berlin am besten den Blickpunkt auf das jüdische Leben im Nationalsozialismus?

von Eva Walitzek