Schwimmendes Science Center

Künstliche Intelligenz auf der MS Wissenschaft

Seit den 2000er-Jahren schippert die MS Wissenschaft quer durch Deutschland. Mehrere Monate lang zeigt sie wechselnde Ausstellungen, die Verständnis für Wissenschaft und Forschung schaffen sollen. Dieses Jahr werden Forschungsprojekte zur Künstlichen Intelligenz vorgestellt.

Die MS Wissenschaft.
Die MS Wissenschaft: ein mobiles Science Center, das die Themen der Wissenschaftsjahre zu den Bürgern bringt. Foto: © Ilja Hendel/Wissenschaft im Dialog

Das „Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz“ (KI), so der bisherige Arbeitstitel, wird sich einer Schlüsseltechnologie der Zukunft widmen. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sieht die KI insgesamt positiv. Künstliche Intelligenz und insbesondere maschinelles Lernen seien Treiber für wirtschaftliche Entwicklungen, Chancengeber für Forschung, Gesundheit und Mobilität. Die Gesellschaft habe durch KI die Möglichkeit, das Zusammenleben auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene neu zu gestalten.

Verantwortungsvoller Umgang mit der KI

Dies birgt – auch das weiß die Bundesregierung selbstverständlich – Chancen und Risiken zugleich. Das Wissenschaftsjahr 2019 will einen gesellschaftlichen Dialog darüber führen, wie Künstliche Intelligenz verantwortungsvoll und zum Wohl der Menschheit genutzt werden kann. Eine zentrale Rolle bei der Ausgestaltung Lernender Systeme spielen Wissenschaft und Forschung. Somit tragen vor allem sie die Verantwortung, das Verständnis über Künstliche Intelligenz in der Gesellschaft zu stärken sowie Chancen und Nutzen, ebenso wie Gefahren für unser Zusammenleben, unsere Werte und für die Selbstbestimmung des Einzelnen gesamtgesellschaftlich zu diskutieren.

Wichtige Daten und Fakten

Das Wissenschaftsjahr 2019 orientiert sich u. a. an den Themenfeldern der Plattform Lernende Systeme ( www.plattform-lernende-systeme.de):

  • Das Themenfeld „Technologie und Daten“ wirft Fragen auf, wie maschinelles Lernen Wissenschaft und Wirtschaft verändert und welche Rolle Daten dabei spielen.
  • Im Themenfeld „Zusammenwirken Mensch und Technik“ geht es darum, wie bei der Gestaltung von Lernenden Systemen der Nutzen der Technik für Mensch und Gesellschaft ausgeschöpft werden kann sowie Bedürfnisse und Fähigkeiten des Menschen bei der Entwicklung im Vordergrund stehen.
  • Das dritte Themenfeld „Arbeit und Qualifizierung“ beleuchtet die Anforderungen, die Künstliche Intelligenz an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Zukunft stellt und stellt Fragen der Weiterbildung und Qualifizierung in den Fokus.
  • Das Themenfeld „Recht und Ethik“ richtet den Blick auf juristische und ethische Schlussfolgerungen, die der Einsatz von Lernenden Systemen mit sich bringt. Dazu gehören auch Fragen im Bereich Datenschutz und Privatheit.
  • Im Themenfeld „Gesellschaft“ stehen Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf die Gesellschaft und ihren Zusammenhalt im Mittelpunkt.
  • Wie Künstliche Intelligenz und Lernende Systeme zu neuen Produkten und Dienstleistungen führen können, wird im Themenfeld „Geschäftsmodelle“ aufgegriffen.

Das Wissenschaftsjahr 2019 startet am 1. Januar 2019 und endet am 31. Dezember 2019.

MS Wissenschaft auch 2019 wieder unterwegs

Das Konzept der MS Wissenschaft geht zurück auf eine Idee der Universität Bremen. Sie schickte im Jahr 2002 erstmals eine wissenschaftliche Ausstellung durch Deutschland, die nicht durch Museen, Institutionen oder Schulen tourte. Sie war auf Flüssen und Kanälen unterwegs, an Bord des „Geoschiffs“.

Die gemeinnützige Organisation Wissenschaft im Dialog übernahm das Konzept eines schwimmenden Science Centers und realisiert seit 2003 jedes Jahr ein Ausstellungsschiff: Große und kleine Besucher finden im Bauch des umgebauten Frachtschiffs Wissenschaft zum Anfassen. An vielen spannenden Exponaten können sie sich das Thema der Ausstellung aktiv erarbeiten. Und wer selbst zum Forscher wird, merkt schnell: Wissenschaft ist keine trockene Theorie, sie kann begeistern und sie ist für unser Leben von großer Bedeutung. Interessierte Besucher finden beim Veranstaltungsprogramm mit Workshops und Vorträgen Gelegenheit zu Diskussion und Austausch.

Seit 2012 fährt die MS Wissenschaft im Auftrag des BMBF. Ihr Ausstellungsprogramm richtet sich nach dem Thema des jeweiligen Wissenschaftsjahrs.

Künstliche Intelligenz auf dem Wasser

Im Wissenschaftsjahr 2019 also macht das BMBF die Erforschung, Entwicklung und Anwendung von KI zum Thema: Die Chancen maschinellen Lernens, die intelligente Auswertung großer Datenmengen und die Interaktion zwischen Mensch und Maschine sind nur einige von vielen Facetten des Themas. Die Bandbreite des Themenfelds und die gesamtgesellschaftliche Bedeutung der KI sollen sich auch in der Ausstellung an Bord der MS Wissenschaft widerspiegeln.

In den Sommermonaten geht die MS Wissenschaft auf Tour und besucht rund 40 Städte in Deutschland und Österreich. Vor allem Kinder, Jugendliche und Familien sind auf das schwimmende Science Center eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Zum Tour- und Ausstellungsplan der MS Wissenschaft