• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Ökologische Nische

Unterricht Biologie Nr. 275/2002

Bestellnummer: 53275
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: Mai 2002
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Sekundarstufe
Schulfach / Lernbereich: Naturwissenschaften, Biologie
Preis: 15,50 € *
... für Abonnenten:11,50 €
... für Referendare und
Studierende mit Abonnement:
8,05 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: Vergriffen ohne Neuauflage

Basisartikel Ökologische Nische von Hans-Joachim Lehnert Unterrichtsmodelle Primar-/Orientierungsstufe (4./5. Schuljahr) Leben in der Nachtschicht von Annette Schmitt-Scheersoi

Orientierungsstufe (5./6. Schuljahr) Mit Gipstieren dem Mikroklima auf der Spur von Tobias Nettke

Orientierungsstufe/Sekundarstufe I (6./7. Schuljahr) Die Fichte: Nahrung für viele Tierarten von Klaus Brauner

Sekundarstufe I (7./8. Schuljahr) Eroberer der Vertikalen – Pflanzen in Mauerritzen von Karlheinz Köhler

Sekundarstufe I/II (8.-11. Schuljahr) Fressen, wie der Schnabel gewachsen ist: Radiation von Enten von Christoph Randler

Sekundarstufe II (11.-13. Schuljahr) Kurz, aber heftig: Die ökologische Nische der Frühblüher von Hans-Joachim Lehnert Beihefter Fleischfressende Pflanzen von Hans-Joachim Lehnert Magazin Die ökologische Nische der karnivoren Pflanzen von Hans-Joachim Lehnert

Aufgabe pur: Karibische Unterschiede von Wolfgang Klemmstein

Kurzmeldungen

Autor: Lehnert, Hans-Joachim
Titel: Ökologische Nische.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 4–13

Abstract: Als ökologische Nische bezeichnet man die Gesamtheit der Beziehugen einer Art zu ihrer Umwelt, also sozusagen ihre Beziehungkiste. Dazu gehören abiotische Faktoren wie die Temperatur- und Lichtverhältnisse sowie der Wasserbedarf, aber auch die Wechselwirkungen zur biotischen Umwelt, also Konkurrenz- und Nahrungsbeziehungen. Da nach dem Konkurrenzausschlussprinzip ähnliche Arten nicht im selben Lebensraum koexistieren können, hat jede Art ihre individuelle Nische entwickelt. Zum Vergleich der Nischen entfernt verwandter Arten haben sich drei weitere Konzepte bewährt: Lebensform, Gilde und ökologisches Äquivalent. (Orig.).

Schlagwörter: Bedeutung, Differenzierung, Ökologie, Naturwissenschaften, Ökologische Nische, Veränderung, Unterscheiden, Biologie, Tier, Lebensraum, Sachinformation


Autor: Schmitt-Scheersoi, Annette
Titel: Leben in der Nachtschicht.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 14–18

Abstract: Als Kobolde der Nacht haben unsere heimischen Fledermäuse erstaunliche Fähigkeiten zur Orientierung in der Dunkelheit entwickelt. Durch ihr Leben in der Nachtschicht vermeiden sie Konkurrenz zu anderen Insektenjägern, die – wie viele Singvögel – meist tagsüber auf Beutefang gehen. Die Kinder erarbeiten spielerisch das Prinzip der Echo-Ortung.Anschließend ordnen sie auf dem Papier Körperteile aus Fledermaus-Kot und Eulen-Gewölle potenziellen Beutetieren zu. Der Vergleich der Speisezettel zeigt, dass es auch zwischen verschiedenen Nachtjägern kaum Streit um die Nahrung gibt. (Orig.).

Schlagwörter: Orientierungsvermögen, Schuljahr 04, Schuljahr 05, Säugetier, Fledermaus, Zoologie, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Orientierung, Nahrung, Biologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Eule, Echo, Primarbereich, Sekundarstufe I


Autor: Nettke, Tobias
Titel: Mit Gipstieren dem Mikroklima auf der Spur.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 19–23

Abstract: Hygrophile (feuchtigkeitsliebende) und xerophile (trockenheitsliebende) Tiere haben unterschiedliche Ansprüche an die Luftfeuchteverhältnisse in ihrem Lebensraum. Wo es in der Schulumgebung eher feucht und wo eher trocken ist und welche Faktoren die Luftfeuchtigkeit beeinflussen, finden die Schüler heraus, indem sie Lebensräume für Asseln und Käfer aus Gips suchen, die mit Wasser getränkt wurden. Die Tiere werden nach 24 Stunden wieder eingesammelt und gewogen. So kann berechnet werden, an welchen Stellen wie viel Wasser verdunstet ist. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Ökologie, Feuchtigkeit, Naturwissenschaften, Wasser, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Unterrichtsorganisation, Biologie, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Luft, Nachweis, Arbeitsbogen, Sekundarstufe I


Autor: Brauner, Klaus
Titel: Die Fichte: Nahrung für viele Tierarten.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 24–26, 31–33

Abstract: Fichten werden von sehr vielen Tieren als Nahrungsquelle genutzt. Neben Eichhörnchen und Vögeln findet man vor allem Insekten, die sich unterschiedlicher ökologischer Gilden zuordnen lassen: z. B. den Nadelfressern, den Saftsaugern oder den Rinden-, Bast- und Holzfressern. Auf einem Erkundungsgang beobachten die Schüler Fichtenbewohner, deren Lebensweisen sie mithilfe von Steckbriefen und Bestimmungsbüchern ermitteln. An einer Pinnwand oder Magnettafel entsteht abschließend ein großes Bild der vielfältigen Nahrungsbeziehungen an der Fichte. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Baum, Schuljahr 05, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Ökologie, Säugetier, Zoologie, Vogel, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Unterrichtsgestaltung, Lebensweise, Nahrung, Unterrichtsorganisation, Biologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Fichte, Nadelbaum, Sekundarstufe I, Ökosystem


Autor: Lehnert, Hans-Joachim
Titel: Fleischfressende Pflanzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 27–30

Abstract: Vom Sonnentau und dem Fettkraut findet man heimische Vertreter. Die Schlauchpflanze Sarracenia und die Kannenpflanze Nepenthes gibt es nur in Amerika bzw. in den Tropen. Gemeinsam ist allen Vieren, dass sie Insekten und andere Kleinstlebewesen fangen und zur Mineralstoffgewinnung verdauen. Die Fleischis, wie Liebhaber sie nennen, haben dabei sehr unterschiedliche Fangtechniken entwickelt, die die Schüler experimentell untersuchen. (Orig.).

Schlagwörter: Botanik, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Fleisch fressende Pflanze, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Sekundarstufe I


Autor: Köhler, Karlheinz
Titel: Eroberer der Vertikalen – Pflanzen in Mauerritzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 34–38

Abstract: Mauerpflanzen kämpfen mit schwierigen Lebensbedingungen: z. B. wenig Wasser und Erde. Zudem müssen sie sich gut verankern und ihre Samen so demponieren, dass diese nicht zu Boden fallen. Durch Bouldern (Kletterübungen an einer Mauer) erfahren die Schüler die Wirkung der Schwerkraft am eigenen Körper. Dann werden am Beispiel des Zimbelkrauts (Cymbalaria muralis) spezifische Angepasstheiten untersucht. Im Mittelpunkt stehen die Wachstumsbewegungen der Blütentriebe, die sich zur Bestäubung von mauerweg und zur Deponierung der Samen entgegengesetzt krümmen. (Orig.).

Schlagwörter: Mauer, Unterrichtseinheit, Schuljahr 06, Schuljahr 07, Schuljahr 08, Ökologie, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Ökologische Nische, Unterrichtsgestaltung, Pflanze, Unterrichtsorganisation, Biologie, Lebensraum, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Sekundarstufe I


Autor: Randler, Christoph
Titel: Fressen, wie der Schnabel gewachsen ist.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 39–43

Abstract: Als Alternative zum berühmten Beispiel der Darwinfinken bietet sich die adaptive Radiation der mitteleuropäischen Entenvögel an. die vermutlich monophyletisch entstandene Vogelgruppe hat sich im Laufe ihrer Evolution an das Laben im Wasser angepasst und dabei sehr unterschiedliche Nahrungsquellen und -orte erschlossen. Ein Modellversuch soll den Blick dafür öffnen, welche Schnabelformen sich für welche Nahrung eignen. Durch eingehende Beschäftigung mit 10 Entenarten und deren Einordnung in ein Lebensraumbild wird den Schülern die Konkurrenzvermeidung durch Tauchen, Gründeln, Seihen und Weiden vermittelt. (Orig.).

Schlagwörter: Vergleich, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Schuljahr 10, Schuljahr 11, Ökologie, Sekundarbereich, Zoologie, Vogel, Naturwissenschaften, Merkmal, Biologieunterricht, Sekundarstufe II, Ente, Lebensweise, Unterscheiden, Biologie, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Sekundarstufe I


Autor: Lehnert, Hans-Joachim
Titel: Kurz, aber heftig: die ökologische Nische der Frühblüher.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 44–50

Abstract: Raus, grün, Sex und weg – Mit diesem Motto lässt sich die Lebensstrategie vieler Frühblüher beschreiben. Die so genannten Geophyten profitieren von der guten Wasserversorgung in den Frühlingsmonaten sowie dem hohem Lichteinfall vor dem Laubaustrieb der Bäume. Durch mikroklimatische Freilandmessungen sowie die Beschäftigung mit den Zeigerwerten nach Ellenberg erarbeiten die Schüler, dass die bunte Vielfalt im Frühjahrswald durch Einnischung hinsichtlich der Ökofaktoren Licht, Feuchtigkeit, pH-Wert und Stickstoffgehalt aufrecht erhalten wird. (Orig.).

Schlagwörter: Unterrichtseinheit, Ökologie, Botanik, Naturwissenschaften, Wald, Biologieunterricht, Ökologische Nische, Unterrichtsgestaltung, Pflanze, Sekundarstufe II, Frühblüher, Unterrichtsorganisation, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht


Autor: Lehnert, Hans-Joachim
Titel: Die ökologische Nische der karnivoren Pflanzen.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 51

Abstract: Die meisten fleischfressenden Pflanzen stammen aus Lebensräumen, wo das Substrat sehr arm an Stickstoff- und Phosphatverbindungen ist. Nur Arten, die es schaffen, neue Quellen für die Mineralstoffversorgung zu erschließen, können hier überleben. Der Beitrag stellt eine Hypothese vor, wie sich der Tierfang und die Verdauung bei Pflanzen entwickelt haben mag. Er gibt außerdem einen Überblick über wichtige karnivore Pflanzengattungen, ihren jeweiligen Fallentyp, die Art ihrer Verdauungsenzyme sowie ihre Verbreitung. (Orig.).

Schlagwörter: Ökologie, Sekundarbereich, Botanik, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Fleisch fressende Pflanze, Ökologische Nische, Sekundarstufe II, Biologie, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Enzym, Verdauung, Sekundarstufe I


Autor: Klemmstein, Wolfgang
Titel: Karibische Unterschiede.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 52–53

Abstract: Die Männchen und Weibchen des auf einer karibischen Insel lebenden Purpurkehl-Kolobris unterscheiden sich nicht nur vom Aussehen her, sondern auch hinsichtlich der Wahl ihrer Futterpflanzen, verschiedener Heliconia-Arten. Anhand von Daten aus wissenschaftlichen Untersuchungen erörtern die Schüler die ökolgischen Vorteile der Einnischung der beiden Kolibri-Geschlechter sowie den Zusammenhang zwischen Nahrungspräferenz und morphologischen Merkmalen wie Flügellänge, Körpergewicht, Schnabellänge und Schnabelkrümmung. (Orig.).

Schlagwörter: Vergleich, Ökologie, Sekundarbereich, Zoologie, Vogel, Naturwissenschaften, Biologieunterricht, Ökologische Nische, Sekundarstufe II, Lebensweise, Biologie, Kolibri, Tier, Unterrichtsmaterial, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Aufgabensammlung, Sekundarstufe I


Autor: Schneider, Franz J.
Titel: Revision des COOPER-Tests.
Quelle: In: Unterricht Biologie,(2002) 275, S. 139–147

Abstract: Der wohl am häufigsten zur Beurteilung der Ausdauerleistungsfähigkeit angewandte COOPER-Test wurde vor mehr als 30 Jahren entwickelt und evaluiert. In diesen drei Dekaden hat sich unsere Lebensweise drastisch verändert: noch mehr sitzende Tätigkeiten, höhere Anforderungen an die kognitiv-psychische Leistungsfähigkeit, zunehmend artifizielle, chemisierte Lebensumwelt, immer mehr Fast-Food, Verdichtund des Netzes elektromagnetischer Wellen (Mobilfunk, Radar, Polizeifunk, Flugleitsystem etc.), hoher Medienkonsum, Zunahme der sitzenden Tätigkeiten in Beruf und Freizeit, stärkere Entfernung von einer natürlichen Lebensweise (Stille, Muße, indirekte Kommunikation etc.), Veränderungen in der Familie (Struktur, Erwerb etc.). Vor diesem Hintergrund ist es interessant zu fragen, ob die ehemals vorgegebenen Normwerte immer noch auf die heutige Schülerpopulation angewendet werden können oder, ob diese eine ungerechte Notengebung mit sich bringen. (Orig.).

Schlagwörter: Beweglichkeit, Didaktische Grundlageninformation, Testdurchführung, Motorische Fertigkeit, Ausdauer, Test, Veränderung, Sportunterricht, Sport, Diskussion, Beschreibung, Schulsport


Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

426/2017 - Tiere und Pflanzen entdecken & bestimmen
425/2017 - Saumbiotope – Grenzen und Übergänge
424/2017 - Mathe – ein Werkzeug für Biologen
423/2017 - Mathematik im Biologieunterricht
422/2017 - Evolution spielerisch erkunden
421/2017 - Geschichte und Verwandtschaft
420/2016 - Fit in Sportbio!
419/2016 - Sportbiologie
418/2016 - Diagnose (vergriffen)
417/2016 - Diagnose und Rückmeldung
418/2016 - Diagnose
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle (vergriffen)
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen (vergriffen)
416/2016 - Ein Kraut für alle Fälle
415/2016 - Pflanzen helfen und heilen
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten
414/2016 - Genregulation bei Eukaryoten (vergriffen)
413/2016 - Hollywood-Biologie
412/2016 - Pflanzen für Energie
411/2016 - Energie in der Biologie
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen (vergriffen)
409/2015 - Kriminalbiologie (vergriffen)
410/2015 - Kriminalfälle biologisch lösen
408/2015 - Zelluläre Krankheitserreger
407/2015 - Globale Erwärmung
406/2015 - Ab in die Pilze
405/2015 - Pilze
404/2015 - Populationsbiologie
402/403 2015 - Computergestütztes Lernen im Biologieunterricht
401/2015 - Biologische Phänomene aus Alltag & Forschung
400/2014 - Epigenetik (vergriffen)
400/2014 - Epigenetik
399/2014 - Lernprozesse in Fokus: Atmung
397/398 2014 - Modelle (vergriffen)
396/2014 - Survival im Wald
395/2014 - Wald im Wandel (vergriffen)
394/2014 - Pflanzen unter Stress
393/2014 - Neurodegenerative Erkrankungen (vergriffen)
392/2014 - Lernen und Gedächtnis (vergriffen)
391/2014 - Bakterien
390/2013 - Forschend lernen: Low Cost
389/2013 - Blut
387/388 2013 - Aufgaben (vergriffen)
386/2013 - Mobiles Digitales Lernen
385/2013 - Küchenbiologie
384/2013 - Leben & Meer
383/2013 - Körper-Sensationen
382/2013 - Gesundheit & Wohlbefinden
381/2013 - Biologie in Geschichten und Berichten
380/2012 - Die Zelle (vergriffen)
379/2012 - Evolution heute (vergriffen)
377/378 2012 - Selbstreguliertes Lernen (vergriffen)
376/2012 - Gespielte Biologie
375/2012 - Wiesen & Weiden
374/2012 - Dinosaurier
373/2012 - ForscherLeben
372/2012 - Immunbiologie (vergriffen)
371/2012 - Humanevolution
370/2011 - Alltagsgestaltung mit Zukunft
369/2011 - Destruenten & Aasfresser
367/368 2011 - Human Biology (vergriffen)
366/2011 - Mittelmeer (vergriffen)
365/2011 - Algen
364/2011 - Straßenbäume & Alleen
363/2011 - Modellorganismen
362/2011 - Wie Forschung funktioniert
361/2011 - Verhalten des Menschen
360/2010 - Biologische Systeme
359/2010 - Hygiene
357/358 2010 - Wildtiere als Heimtiere
356/2010 - Pflanzen leben (vergriffen)
355/2010 - Form und Funktion bei Pflanzen (vergriffen)
354/2010 - Inselbiologie (vergriffen)
353/2010 - Lebewesen erforschen (vergriffen)
352/2010 - Gesundheit & Kleidung
351/2010 - Wasser
350/2009 - Biomedizin
349/2009 - Stoffkreisläufe
347/348 2009 - Binnendifferenzierung im Biologieunterricht (vergriffen)
346/2009 - Vielfalt im Schulgelände erkennen & fördern
345/2009 - Schulgelände – Ort der Vielfalt
344/2009 - Neobiota
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen
343/2009 - Menschen – Gene – Mutationen (vergriffen)
342/2009 - Vielfalt der Menschen
341/2009 - Ernährung
340/2008 - Basiskonzept Kompartimentierung
339/2008 - Krebse sind überall
337/338 2008 - Lernen an Stationen: Tier & Mensch
336/2008 - Fächerübergreifend unterrichten
335/2008 - Klimawandel
334/2008 - Wald (vergriffen)
333/2008 - Evolution & Schöpfung (vergriffen)
332/2008 - Bionik (vergriffen)
333/2008 - Evolution & Schöpfung
331/2008 - Signalstoffe
330/2007 - Gesundheit
328/2007 - Biologieunterricht im Umbruch
329/2007 - Biologie-Lernen mit Alltagsvorstellungen (vergriffen)
327/2007 - Forscherheft 2 – Daten erfassen & interpretieren
326/2007 - Chromosomen & Gene (vergriffen)
325/2007 - Die Hangnager des Columbana-Archipels (vergriffen)
324/2007 - Arten
323/2007 - Ordnen & Bestimmen . Einheiten in der Vielfalt
322/2007 - Insekten
321/2007 - Sinne (vergriffen)
320/2006 - Licht & Leben
319/2006 - Biologie der Geschlechter
318/2006 - Forscherheft – Experimente planen und durchführen (vergriffen)
317/2006 - Offenes Experimentieren (vergriffen)
316/2006 - Vielfalt unter Wasser: Fische
315/2006 - Fische – angepasst & vielfältig
314/2006 - Bewegung
313/2006 - Körperbau und Funktionen beim Menschen
311/312 2006 - Science Fiction
310/2005 - Von Darwin bis Dawkins (vergriffen)
309/2005 - Arzneimittel (vergriffen)
307/308 2005 - Standards & Kompetenzen (vergriffen)
306/2005 - Ameisen & Termiten (vergriffen)
305/2005 - Klassenfahrten
304/2005 - Extreme Lebensräume
303/2005 - Vernunft & Wille
302/2005 - Herz & Kreislauf des Menschen (vergriffen)
301/2004 - Biologische Gefahren & Risiken
300/2004 - Nadelgehölze & Co. (vergriffen)
299/2004 - Bioplanet Erde
297/298 2004 - Biologie auf Englisch (vergriffen)
296/2004 - Reptilien (vergriffen)
295/2004 - Olfaktion und Emotion
294/2004 - Mobilitätserziehung (vergriffen)
293/2004 - Medien aus Bits & Bytes (vergriffen)
292/2004 - Visitenkarte Haut (vergriffen)
291/2004 - Genetische Techniken am Menschen (vergriffen)
290/2003 - Tropischer Regenwald
288/289 2003 - Sehen (vergriffen)
287/2003 - Aufgaben: Lernen organisieren (vergriffen)
286/2003 - Außergewöhnliche(s) (an) Pflanzen (vergriffen)
285/2003 - Lernen an Umweltstationen
284/2003 - Fit und schön (vergriffen)
283/2003 - Honigbienen (vergriffen)
282/2003 - Wildtiere in der Stadt
281/2002 - Sucht (vergriffen)
280/2002 - Miteinander
279/2002 - Leben und Tod (vergriffen)
278/2002 - Bakterien (vergriffen)
277/2002 - Atmung (vergriffen)
276/2002 - Tiere beobachten (vergriffen)
275/2002 - Ökologische Nische (vergriffen)
274/2002 - Pflanzen züchten und vermehren
273/2002 - Handlungsorientierung
272/2002 - Entwicklung & Evolution (vergriffen)
271/2001 - Der Mensch als Lebensraum
270/2001 - Ernährungsverhalten
269/2001 - Nager
268/2001 - Wissenschaft entdecken & begreifen
267/2001 - Vom Fliegen
266/2001 - Wüsten
265/2001 - Zoo-Tiere
264/2001 - Gifte (vergriffen)
263/2001 - Individualität (vergriffen)
262/2001 - Alternative Wege in d Medizin
261/2000 - Nachhaltigkeit (vergriffen)
260/2000 - Gene und Evolution (vergriffen)
259/2000 - Lernen an Stationen (vergriffen)
258/2000 - Fortpflanzungsstrategien (vergriffen)
257/2000 - Streuobstwiesen (vergriffen)
256/2000 - Sichtbar machen (vergriffen)
255/2000 - Käfer
254/2000 - Riffe
253/2000 - Buche oder Eiche (vergriffen)
252/2000 - Herausforderung Stress
251/1999 - Versuchs- und Experimentierkästen (vergriffen)
250/1999 - Vision Zukunft (vergriffen)
249/1999 - Energetik
248/1999 - Lebensraum Vivarium
247/1999 - Abfall und Recycling (vergriffen)
246/1999 - Biologie im Krimi (vergriffen)
245/1999 - Saumbiotope (vergriffen)
244/1999 - Information und Kommunikation (vergriffen)
243/1999 - Biologischer Pflanzenschutz (vergriffen)
242/1999 - Heimische u. exotische Amphibien (vergriffen)
241/1998 - Weltraum (vergriffen)
240/1998 - Der Mensch (vergriffen)
239/1998 - Biologie im Haushalt (vergriffen)
238/1998 - Enzyme (vergriffen)
237/1998 - Sexualität und Fortpflanzung b (vergriffen)
236/1998 - Pflanzen und Insekten (vergriffen)
235/1998 - Farben (vergriffen)
234/1998 - Vögel in ihrer Umwelt (vergriffen)
233/1998 - Neurobiologie (vergriffen)
232/1998 - Struktur und Funktion (vergriffen)
231/1997 - Mit Gefühle und Mitgefühl
230/1997 - Testen und Beurteilen (vergriffen)
229/1997 - Botenstoffe (vergriffen)
228/1997 - Wahrnehmen und Bewegen (vergriffen)
227/1997 - Herbst (vergriffen)
226/1997 - Ökofaktor Mensch (vergriffen)
225/1997 - Algen (vergriffen)
224/1997 - Medizin und Technik (vergriffen)
223/1997 - Zeit (vergriffen)
222/1997 - Exotische Tiere (vergriffen)
221/1997 - Computer im Biologieunterricht (vergriffen)
220/1996 - Winter (vergriffen)
219/1996 - Immunantwort des Menschen (vergriffen)
218/1996 - Wirbeltiere (vergriffen)
217/1996 - Schule öffnen (vergriffen)
216/1996 - Binnengewässer (vergriffen)
215/1996 - Agrarlandschaft im Wandel (vergriffen)
214/1996 - Lebensraum Haus & Schule (vergriffen)
213/1996 - Präparieren (vergriffen)
212/1996 - Aggression und Gewalt (vergriffen)
211/1996 - Phänomen Leben (vergriffen)
210/1995 - Biologie im Beruf (vergriffen)
209/1995 - Gene (vergriffen)
208/1995 - Instinkt & Intelligenz
207/1995 - Düfte – Riechen & Schmecken (vergriffen)
206/1995 - Neue Kulturpflanzen (vergriffen)
205/1995 - Muscheln & Schnecken (vergriffen)
204/1995 - Anders (vergriffen)
203/1995 - Lebensraum Auen (vergriffen)
202/1995 - Frühling (vergriffen)
201/1994 - Vertretungsstunde (vergriffen)
200/1994 - Evolution des Menschen (vergriffen)
199/1994 - Stoffkreisläufe (vergriffen)
198/1994 - Krebs (vergriffen)
197/1994 - Waldschutz
196/1994 - Spinnentiere (vergriffen)
195/1994 - Umweltgeschichte (vergriffen)
194/1994 - Drogenwirkungen (vergriffen)
193/1994 - Stadterkundung – Stadtplanung (vergriffen)
192/1994 - Natur- und Umweltfilme (vergriffen)
191/1994 - Sexualität & Gesundheit (vergriffen)
190/1993 - Bionik (vergriffen)
189/1993 - Formenkenntnis – wozu? (vergriffen)
188/1993 - Projekte (vergriffen)
187/1993 - Holz (vergriffen)
186/1993 - Ostsee (vergriffen)
185/1993 - Soziobiologie (vergriffen)
184/1993 - Kreative Botanik (vergriffen)
183/1993 - Pilze im Naturhaushalt (vergriffen)
182/1993 - Biologische Risiken (vergriffen)
181/1993 - Allergien (vergriffen)
180/1992 - Biologische Meereskunde (vergriffen)
179/1992 - Evolutionstheorien (vergriffen)
178/1992 - Schweben – Schwimmen – Fliegen (vergriffen)
177/1992 - Biographie des Menschen (vergriffen)
176/1992 - Fünf-Minuten-Biologie (vergriffen)
175/1992 - Gräser & Getreide (vergriffen)
174/1992 - Hummeln & Wespen (vergriffen)
173/1992 - Angepaßtheit bei Pflanzen (vergriffen)
172/1992 - Lernen-Erinnern-Träumen (vergriffen)
171/1992 - Konkurrenz bei Tieren (vergriffen)
170/1991 - Milch & Milchprodukte (vergriffen)
169/1991 - Antarktis (vergriffen)
168/1991 - Stoffwechsel (vergriffen)
167/1991 - Umwelt & Gene (vergriffen)
166/1991 - Saurier u. lebende Reptilien (vergriffen)
165/1991 - Wildkräuter (vergriffen)
164/1991 - Freizeit & Natur (vergriffen)
163/1991 - Stimmen der Wirbeltiere (vergriffen)
162/1991 - Gefährdung der Biosphäre (vergriffen)
161/1991 - Nahrungsmittelqualität (vergriffen)
160/1990 - Modelle (vergriffen)
159/1990 - Naturmaterialien aus fremden L (vergriffen)
158/1990 - Regulation (vergriffen)
157/1990 - Gehör & Gleichgewicht (vergriffen)
156/1990 - Botanischer Garten (vergriffen)
155/1990 - Trinkwasser (vergriffen)
154/1990 - Ungeziefer (vergriffen)
153/1990 - Chemie & Biologie (vergriffen)
152/1990 - Seuchen: AIDS (vergriffen)
151/1990 - Biotechnik (vergriffen)
150/1989 - Tierspuren (vergriffen)
149/1989 - Gehirn (vergriffen)
148/1989 - Tier- und Pflanzengifte (vergriffen)
147/1989 - Farne und Moose (vergriffen)
146/1989 - Sukzession (vergriffen)
145/1989 - z. B. Libellen (vergriffen)
144/1989 - Bodenschutz (vergriffen)
143/1989 - Stadtökologie (vergriffen)
142/1989 - Haut (vergriffen)
141/1989 - Evolution und Verhalten (vergriffen)
140/1988 - Mathematische Aspekte im Biolo (vergriffen)
139/1988 - Orientierung (vergriffen)
138/1988 - Gemüse (vergriffen)
137/1988 - Naturerleben (vergriffen)
136/1988 - Wattenmeer (vergriffen)
135/1988 - Biotope aus 2. Hand (vergriffen)
134/1988 - Umwelterziehung (vergriffen)
133/1988 - Angepaßtheit bei Tieren (vergriffen)
132/1988 - Experimente (vergriffen)
131/1988 - Bioindikatoren (vergriffen)
130/1987 - Auge (vergriffen)
129/1987 - Mikroskopieren (vergriffen)
128/1987 - Heimtiere (vergriffen)
127/1987 - Wirbellose (vergriffen)
126/1987 - Bäume (vergriffen)
125/1987 - Zukunft des Menschen (vergriffen)
124/1987 - Kulturlandschaft (vergriffen)
123/1987 - Biologie und Kunst (vergriffen)
122/1987 - Wachsen (vergriffen)
121/1987 - Primaten (vergriffen)
120/1986 - Energie (vergriffen)
119/1986 - Sexualität und Partnerschaft (vergriffen)
118/1986 - Samen und Früchte (vergriffen)
117/1986 - Biogeographie (vergriffen)
116/1986 - Hecken – Feldgehölze (vergriffen)
115/1986 - Ökologischer Landbau (vergriffen)
114/1986 - Schullandheim (vergriffen)
113/1986 - Fische (vergriffen)
112/1986 - Räuber und Beute (vergriffen)
111/1986 - Tierversuche (vergriffen)
110/1985 - Verhalten des Menschen (vergriffen)
109/1985 - Moor (vergriffen)
108/1985 - Naturschutz (vergriffen)
107/1985 - Immunbiologie (vergriffen)
106/1985 - Gesunde Schule (vergriffen)
105/1985 - Paläontologie (vergriffen)
104/1985 - Schmetterlinge (vergriffen)
103/1985 - Regenwald (vergriffen)
102/1985 - Brutpflege (vergriffen)
101/1985 - Morphologie (vergriffen)
100/1984 - Biologie und Geschichte (vergriffen)
99/1984 - Waldsterben (vergriffen)
98/1984 - Tiergesellschaften (vergriffen)
97/1984 - Einzeller (vergriffen)
96/1984 - Schangerschaft, Geburt, Abtrei (vergriffen)
94/95 1984 - Schüler (vergriffen)
93/1984 - Wiese – Weide (vergriffen)
92/1984 - Blüten (vergriffen)
91/1984 - Jahreszeiten (vergriffen)
90/1984 - Biologische Prozesse in der In (vergriffen)
89/1984 - Reiz – Erregung – Erregungslei (vergriffen)
88/1983 - Humangenetik (vergriffen)
87/1983 - Tiere bauen (vergriffen)
86/1983 - Verdauung und Ausscheidung (vergriffen)
85/1983 - Psychosomatische Krankheiten (vergriffen)
84/1983 - Tierproduktion (vergriffen)
82/1983 - Frieden (vergriffen)
81/1983 - Heilkräuter (vergriffen)
80/1983 - Tarnung, Warnung, Mimikry (vergriffen)
79/1983 - Naturnaher Garten (vergriffen)
78/1983 - Amphibien (vergriffen)
77/1983 - Straßen (vergriffen)
76/1982 - Herz und Kreislauf (vergriffen)
75/1982 - Entstehung des Lebens (vergriffen)
74/1982 - Nutzpflanzen (vergriffen)
72/73 1982 - Biologie und Gesellschaft (vergriffen)
71/1982 - Wasserhaushalt der Pflanzen (vergriffen)
70/1982 - Lärm (vergriffen)
69/1982 - Hochgebirge (vergriffen)
68/1982 - Formenkenntnis (vergriffen)
67/1982 - Exkursionen (vergriffen)
66/1982 - Säuger (vergriffen)
65/1982 - Wohnen (vergriffen)
64/1981 - Spiele im Biologieunterrricht (vergriffen)
63/1981 - Nahrungsmittelherstellung (vergriffen)
62/1981 - Angeborenes Verhalten (vergriffen)
60/61 1981 - Medien (vergriffen)
59/1981 - Fließgewässer (vergriffen)
58/1981 - Hormone (vergriffen)
57/1981 - Bodenbiologie (vergriffen)
56/1981 - Vögel (vergriffen)
55/1981 - Vegetationskunde (vergriffen)
54/1981 - Der behinderte Mensch (vergriffen)
53/1981 - Parasitismus/Symbiose mit Foli (vergriffen)
52/1980 - Gesundheitsvorsorge (vergriffen)
51/1980 - Rhythmus Biorhythmik (vergriffen)
50/1980 - Bakterien (vergriffen)
48/49 1980 - Biologieunterricht: Zielsetzung (vergriffen)
47/1980 - Sucht: Drogen (vergriffen)
46/1980 - Atmung (vergriffen)
45/1980 - Fortpflanzung (vergriffen)
44/1980 - Naturvölker (vergriffen)
43/1980 - Meer (vergriffen)
42/1980 - Streß (vergriffen)
41/1980 - Verständigung bei Tieren (vergriffen)
40/1979 - Überwinterung (vergriffen)
39/1979 - Wild (vergriffen)
38/1979 - Müll (vergriffen)
36/37 1979 - Biologie im Schulgelände (vergriffen)
35/1979 - Photosynthese (vergriffen)
34/1979 - Der See (vergriffen)
33/1979 - Lernen (vergriffen)
32/1979 - Insekten (vergriffen)
31/1979 - Herkunft des Menschen (vergriffen)
30/1979 - Schmerz (vergriffen)
29/1979 - Alltagskrankheiten (vergriffen)
28/1978 - Schädlingsbekämpfung (vergriffen)
27/1978 - Säugling und Kleinkind (vergriffen)
26/1978 - Pilze (vergriffen)
24/25 1978 - Biologie im Museum (vergriffen)
23/1978 - Landschaftsschutz (vergriffen)
22/1978 - Erste Hilfe (vergriffen)
21/1978 - Biokybernetik (vergriffen)
20/1978 - Sportbiologie (vergriffen)
19/1978 - Welternährung (vergriffen)
18/1978 - Die Sinne (vergriffen)
17/1978 - Entwicklungsbiologie (vergriffen)
16/1977 - Sucht: Alkohol und Nikotin (vergriffen)
15/1977 - Der Zoo (vergriffen)
14/1977 - Rassen (vergriffen)
13/1977 - Der Wald (vergriffen)
12/1977 - Genetik (vergriffen)
11/1977 - Sexualerziehung (vergriffen)
10/1977 - Biologie des Arbeitsplatzes (vergriffen)
9/1977 - Bewegung (vergriffen)
8/1977 - Ausrottung (vergriffen)
7/1977 - Agression (vergriffen)
6/1976 - Ernährungserziehung (vergriffen)
5/1976 - Haustiere (vergriffen)
4/1976 - Biologie des Alterns (vergriffen)
3/1976 - Evolution (vergriffen)
2/1976 - Die Zelle (vergriffen)
1/1976 - Großstadtbiologie (vergriffen)

Außerdem empfehlen wir:

Ernährungsverhalten
Ernährungsverhalten

Unterricht Biologie Nr. 270/2001

Zeitschrift
15,50 € *
Pflanzen züchten und vermehren
Pflanzen züchten und vermehren

Unterricht Biologie Nr. 274/2002

Zeitschrift
15,50 € *
Der Mensch als Lebensraum
Der Mensch als Lebensraum

Unterricht Biologie Nr. 271/2001

Zeitschrift
15,50 € *
Handlungsorientierung
Handlungsorientierung

Unterricht Biologie Nr. 273/2002

Zeitschrift
15,50 € *
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.