• Versandkostenfrei ab € 35,00
  • Telefon: 0511 / 40 004 150

Humor

pflegen: Demenz Nr. 40/2016

Humor

pflegen: Demenz Nr. 40/2016

Bestellnummer: ps1032040
Medienart: Zeitschrift
Erscheinungsdatum: September 2016
Schulstufe / Tätigkeitsbereich: Pflege
Schulfach / Lernbereich: Demenz
  • nur Heft

    48 Seiten

  • nur Materialpaket

    Materialpaket

Preis: 28,80 € *
... für Abonnenten:19,50 €
... für Auszubildende:13,65 €
Preisliste einklappen
Lieferstatus: lieferbar

Pflegende demenzkranker Menschen sind täglich mit den Schattenseiten des Alters konfrontiert: Geistiger Abbau, körperlicher Verfall, sozialer Rückzug, Schmerzen, Krankheit und Tod. Die Herausforderung der Pflegeberufe besteht darin, diese traurigen Aspekte mit den Bewohnern und Klienten gemeinsam auszuhalten. Umso wichtiger ist es, auch Leichtigkeit und Frohsinn in den Kontakt mit alten Menschen einzubauen. Humor ist ein hervorragendes Mittel, um den Unwägbarkeiten des Alters und des Lebens überhaupt zu begegnen. Nicht umsonst heißt es schließlich: „Lachen ist die beste Medizin!“

Diese Ausgabe von pflegen: Demenz geht dem Begriff „Humor“, seinem Facettenreichtum und seiner heilsamen Wirkung, auf die Spur. Ist jede Art von Humor für jeden geeignet? Können Pflegekräfte in Humor geschult werden? Wann lacht man mit jemandem und wann lacht man über jemanden? Sind Witze, Kostümierung, der Einsatz von Clowns und fröhliche Spiele mit Menschen mit Demenz sinnvoll? Können Demenzkranke Witze machen?

 Lesen Sie dazu folgende Beiträge:

  • „Die besten Witze über Demenz habe ich von Demenzerkrankten gehört!“- Humor ist eine Frage der Haltung
  • „All you need is humor!“ - Mit Leichtigkeit und Augenzwinkern zu mehr Freude in der Pflege
  • Daumen hoch: Das Projekt „Beziehungspflege mit Humor“
  • „Wir sind hier ja unter uns!“ – Humor hilft beim Umgang mit Extremsituationen
  • Miteinander lachen versus übereinander lachen
  • 20 Jahre im Clownskostüm – ein Begegnungsclown plädiert für die Abkehr vom Schubladendenken, für mehr Achtsamkeit und respektvollen Umgang miteinander, für mehr Würde und Emotionen in der Pflege
  • „Humor ist die Grundhaltung des Spiels!“ – die Geschichte der Clowns bis zum Klinikclown heute

Die Materialbeilage enthält:

„Jeden Tag ein Lachen“ – dies ist der Titel der CD mit humorvollen Gedichten, die diese Ausgabe als Materialbeilage ergänzt. Mehrere Dutzend Gedichte mit Witz und Charme laden zum Schmunzeln ein. Ob die „Schnupttabakdose“ von Joachim Ringelnatz, „Ein dicker Sack“ von Wilhelm Busch, „Der Schnupfen“ von Christian Morgenstern oder „Die Flöhe und die Läuse“ von Theodor Storm – hier geben sich alle berühmten deutschen Lyriker ein Stelldichein.

Stimmungsvoll vorgetragen und akustisch eingerahmt von zauberhaften Klängen vom Symphonion bilden die Gedichte das geeignete akustische Erlebnis für Menschen mit Demenz. Ob die Zuhörer lediglich dem Gesagten lauschen, die Gedichte mitsprechen oder darüber sprechen: Die Verse aktivieren Erinnerungen und zaubern ein Lächeln ins Gesicht der Zuhörer!

Archiv

Bisher erschienene Ausgaben:

44/2017 - Ethik
43/2017 - Medikamente
42/2017 - Recht
41/2016 - Orientierung
40/2016 - Humor
39/2016 - Krankenhaus
38/2016 - Beratung
37/2015 - Teilhabe
36/2015 - Ernährung
35/2015 - Gewalt
34/2015 - Tod und Sterben
33/2014 - Kommunikation
32/2014 - Multimorbidität
31/2014 - Überlastung
30/2014 - Männer
29/2013 - Körperpflege
28/2013 - Schlaf
27/2013 - Alt werden morgen
26/2013 - Bewegung
25/2012 - Recht
24/2012 - Kinder und Demenz
23/2012 - Langeweile
22/2012 - Aus dem Haus gehen
21/2011 - Schreien und rufen
20/2011 - Angst
19/2011 - Wohnen
18/2011 - Inkontinenz
17/2010 - Spiritualität
16/2010 - Laufen
15/2010 - Sinnvolle Beschäftigung
14/2010 - Migration
13/2009 - Schmerz
12/2009 - Basiswissen Demenz
11/2009 - Wahn, Halluzination und Lügen
10/2009 - Über die Sinne erreichen – immer sinnvoll!
09/2008 - Angehörige – Gemeinsam für die Betroffenen
08/2008 - Sexualität und Demenz
07/2008 - Biografiearbeit
06/2008 - Aggressivität bei Demenz
05/2007 - Andere und sich selbst pflegen
04/2007 - Spannungsfeld Pflege und Technik
03/2007 - Schnittstellen Versorgungsbrücken statt ...
02/2007 - Essen und Trinken
01/2006 - Depressiv und antriebsarm (vergriffen)
* Preise zuzüglich Versandkosten. Abonnenten unserer Zeitschriften erhalten viele Produkte des Friedrich Verlags preisreduziert. Bitte melden Sie sich an, um von diesen Vergünstigungen zu profitieren.