Vorschau

Die nächste Ausgabe:

4/16 - Werte
-

Vorteile für Referendare

Für Referendare bieten wir Rabatt und weitere Vorzüge.
Mehr erfahren

Kostenloser Newsletter

Bleiben Sie informiert über Unterrichtshilfen und spezielle Angebote.
Jetzt anmelden
Konzept
gruppe & spiel


Gruppenarbeit ist vielfältig, sie kann ganz unterschiedliche Anlässe und Zielrichtungen verfolgen. Neben den Themen sind auch die Zielgruppen denkbar heterogen, sie reichen von Kindern über Jugendliche bis hin zu Erwachsenen. Doch so verschieden die Themen und Gruppen auch sind, so steht bei der Planung von spielpädagogischen Konzepten immer der Gedanke im Vordergrund, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kreative, selbst gewählte Lösungsmöglichkeiten für verschiedenste Konflikt- oder Entscheidungssituationen an die Hand zu geben, die sie befähigen sollen, ihr eigenes Leben selbstbestimmt zu lenken.

Wenn es sich bei jüngeren Kindern zwar noch verstärkt um reine Spielsituationen handelt, so gilt doch auch hier, dass es bei jedem Spiel, jedem Projekt darum geht, seinen eigenen Platz in der Gruppe zu finden, kooperativ miteinander umzugehen, gemeinsame Erfahrungen zu machen, Konflikte mit gegenseitigem Respekt und Wertschätzung füreinander auszutragen sowie Lösungswege zu finden. All dies sind Aspekte, die jedem Kind unmittelbar und auch für die künftige Entwicklung zu Gute kommen. So lernen sie nebenbei, aber nicht wahllos. Die Methode Spiel ist dabei niederschwellig, denn die Konsequenzen halten sich bei einem möglichen Scheitern in Grenzen – die Erfahrung jedoch wirkt nachhaltig.

Dies ist die Ausgangsbasis für die Spiel- und Projektideen, die Sie in gruppe & spiel finden. Egal, ob es um die Planung eines Spielnachmittags, einer Spielkette oder eines thematischen Wochenprojekts geht, allem liegt der Gedanke zugrunde, Kindern und Jugendlichen in ihrer Lebenswelt zu begegnen und ihnen Anregungen für ein selbstbestimmtes Leben mitzugeben. Die Spiele und Projekte sind in der Praxis erprobt und in der Regel auf verschiedene Zielgruppen und Gruppensituationen übertragbar.

Die zusätzlichen Materialien wie das Spiel zum Sofortspielen oder die 16 Spielekarteikarten bereichern Ihre tägliche Praxis und helfen, neue Ideen umzusetzen.

Jahresregister

Hier finden Sie die Jahresregister von gruppe & spiel im praktischen PDF-Format.

Leseproben

Die folgenden Dateien stehen Ihnen frei zum Download zur Verfügung. Sie zeigen stellvertretend für die Qualität der Zeitschriftenreihe einzelne Projektbeispiele. Wir freuen uns über Ihre Meinung. 

gruppe_spiel_1_13_Leseprobe_2.pdf

gruppe_spiel_4_13_Leseprobe_3.pdf

Abmelden vom Gruppe und Spiel Newsletter

Die Herausgeber und die Redaktion von gruppe & spiel

Herausgeber

Gerhard Knecht

  • Dipl.-Pädagoge
  • Spielbusarbeit, spiel- und kulturpädagogische Projekte bei der Pädagogischen Aktion München, Spiellandschaft Stadt, Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile
  • Leiter des Fachbereichs Spielpädagogik an der Akademie Remscheid
  • Lehrtätigkeit an Fachhochschulen, Autor in Fachzeitschriften und von Fachbüchern


Homepage: www.akademieremscheid.de

Marietheres Waschk

  • Dipl.-Sozialpädagogin und Spielpädagogik
  • Schwerpunktstudium Arbeit mit Menschen mit geistiger Behinderung und Sinnesschädigung sowie offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Leiterin des Fachbereichs Spielpädagogik an der Akademie Remscheid
  • Spiel- und kulturpädagogische Projekte am Bauspielplatz Friedenspark Köln, Abenteuerpädagogik


Homepage: www.akademieremscheid.de

Redaktion

Kirsten Hellwege

  • Germanistik- und Geschichtsstudium M.A.
  • seit 1998 Redakteurin von gruppe & spiel
Passend zu dieser Zeitschrift